1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Einsteins Sommerhaus wieder eröffnet

Das Sommerhaus Albert Einsteins in Caputh bei Potsdam ist am Sonntag mit einem Festakt im Potsdamer Einsteinforum wieder eröffnet worden. Nach einjähriger Renovierung soll das zweistöckige, vom Architekten Konrad Wachsmann entworfene Holzhaus künftig für wissenschaftliche Diskussionen und Foren zur Verfügung stehen. Die Wiedereröffnung gilt als einer der Höhepunkte des Einsteinjahres anlässlich des 100. Jahrestages der ersten Relativitätstheorie-Veröffentlichung und des 50. Todestages des Forschers. Das Einsteinhaus ist die einzige in Deutschland erhalten gebliebene Wirkungsstätte des Nobelpreisträgers. Einstein hatte das Haus während seiner Jahre an der Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin gekauft. Ab 1929 verbrachten er und seine Frau Elsa drei Sommer in dem zweistöckigen Gebäude. Nachdem der Forscher zu Beginn des NS-Regimes im Januar 1933 zur Emigration in die USA gezwungen war, beschlagnahmte das Land Preußen das Haus.

  • Datum 22.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6gAy
  • Datum 22.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6gAy