1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hoererforum

"Einmal zahlen, endlos trinken"

Im nächsten Hörerforum Spezial am 6. Mai geht es um das sogenannte "Flatrate-Trinken" oder drastischer auch Flatrate-Saufen".

default

"Einmal zahlen, endlos trinken" so könnte man vereinfacht das Phänomen Flatrate-Trinken umschreiben. Es ist eine sehr verlockende und gleichzeitig sehr gefährliche Sache, bei der Jugendliche regelrecht zum schwersten Alkoholmissbrauch verführt werden. Die zahlen dann – Taschengeld ist ja eh knapp – in Kneipen und Discos 10 oder 15 Euro und können dann innerhalb einer bestimmten Zeit soviel Alkohol in sich hineinschütten, wie eben reinpasst… Oder auch mehr. Was inzwischen sogar schon zu Todesfällen geführt hat. Mit 4,8 Promille war in Berlin ein Berliner Gymnasiast später zusammengebrochen. Und nach einem Monat im Koma starb der 16jährige Ende März dann an den Folgen eines Kreislaufversagens - trauriger Höhepunkt der Serie von Alkoholexzessen mit "Kampftrinken" und "Koma-Saufen" unter Jugendlichen in Deutschland.

Politiker aller Parteien haben inzwischen dem Kampftrinken oder generell dem Alkoholismus unter Jugendlichen den Kampf angesagt. Manche fordern Gesetze - andere stärkere Kontrollen.

  • Was ist Ihre Meinung zum Umgang von Jugendlichen mit dem Alkohol?
  • Wieviel erzieherische Aufklärung ist nötig, wieviel gesetzgeberisches Eingreifen?
  • Wie kann man dem Phänomen beikommen und wie ist das Verhältnis von Jugendlichen zum Alkohol in dem Land in dem Sie leben?
  • Eventuell können Sie uns auch erzählen, wie Sie mit Ihren eigenen Kindern in diesem Punkt umgegangen sind.

    Machen Sie mit bei unserem Hörerforum-Spezial. Rufen Sie uns bitte an unter:

    ++49-228 429 2222

    oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

    radio@dw-world.de

    und vergessen Sie bitte nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir Sie zurückrufen können.

  • Datum 06.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AF9s
  • Datum 06.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AF9s