1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Einigung zwischen Prag und Moskau über Altschulden

– Ein Drittel von 1,1 Milliarden Dollar wird in Form von Rüstungsgütern an Tschechien zurückgezahlt

Prag, 11.4.2002, RADO PRAG, deutsch, Olaf Barth

Seit Jahren verhandeln Prag und Moskau über die Tilgung der russischen und ehemaligen sowjetischen Schulden gegenüber der Tschechischen Republik. Das noch zu erstattende Gesamtvolumen der Schulden beläuft sich auf 1,1 Milliarde US-Dollar. Ein mächtiger Berg, der sich da aufgetürmt hat. Doch schon bald soll ein Teil dieses Berges abgetragen werden

Aber nicht der Rubel soll bald rollen, vielmehr werden es gepanzerte Flugzeuge und Kampfhubschrauber sein, die da den Besitzer wechseln. Die tschechische Regierung hat nämlich bei ihrer Kabinettsitzung am Mittwoch (10.4.) dem Vorschlag, dass Moskau einen Teil seiner Verbindlichkeiten durch eine Lieferung von Militärmaterial an Tschechien begleicht, zugestimmt. Regierungssprecher Libor Roucek erklärte, wie sich diese Lieferung zusammensetzt:

"Es handelt sich dabei um drei Militärtransportflugzeuge des Typs AN-70, die sich im Einklang mit den technischen Anforderungen des tschechischen Verteidigungsministeriums befinden, des Weiteren um sieben Kampfhubschrauber des Typs Mi-24 in der modernsten Version. Zudem Munition, ebenfalls entsprechend der Richtlinien des Verteidigungsministeriums, eine Radarstation zur Raketenabwehr und zu guter letzt noch gyroskopische Kompasse."

Laut dem Vertragswerk sollen die Militärobjekte innerhalb der nächsten fünf Jahre geliefert, die ersten Ersatzteile aber noch dieses Jahr der tschechischen Armee überstellt werden. Der Gesamtwert beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf 300 bis 400 Millionen US-Dollar. Damit hätte Russland etwa ein Drittel seiner Schuldenlast an die Tschechische Republik zurückgezahlt. (...) (ykk)

  • Datum 12.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/256c
  • Datum 12.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/256c