1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Einigung in letzter Minute

Argentinien hat einen Milliardenkredit wenige Stunden vor Fristablauf an den Internationalen Währungsfonds (IWF) zurückgezahlt. Nach Angaben eines Notenbank-Vertreters tilgte Argentinien am Dienstagabend ein Darlehen über 3,15 Milliarden Dollar. Das hoch verschuldete Land vermied damit, gegenüber dem Fonds zum zweiten Mal innerhalb von sechs Monaten in Verzug zu geraten. Die Einigung kam nach einem Telefonat zwischen IWF-Interimschefin Anne Krueger und Argentiniens Präsident Nestor Kirchner zustande. Hätte die Regierung das Begleichen der Schuld verweigert, wären Argentinien weitere Hilfen der internationalen Staatengemeinschaft verweigert worden. Argentinien schuldet privaten Gläubigern die Rückzahlung von Staatsanleihen in Höhe von 88 Milliarden Dollar.

  • Datum 10.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4m0k
  • Datum 10.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4m0k