1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Einigung im Streit um Berliner Museumsinsel

Endlich finanziell gesichert: Der Bund übernimmt künftig vollständig die Baukosten für die Berliner Museumsinsel. Das teilte Bundeskanzler Gerhard Schröder am Mittwoch (15.05.2002) nach der gemeinsamen Sitzung von Bundeskabinett und Berliner Senat mit. Die Hauptstadt hatte sich wegen ihrer dramatischen Finanznotlage zuletzt nicht mehr in der Lage gesehen, ihren Anteil noch zu tragen.

Die Berliner Museumsinsel ist eines der bedeutendsten Museums-Ensembles der Welt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die zum Teil noch von Kriegszerstörungen gezeichneten Gebäude - das Neue Museum für die Rückkehr des Ägyptischen Museums mit der Büste der Nofretete an seinen angestammten Platz ist eine Ruine - sollen ihren
Glanz zurück erhalten. Der Umbau auf der "größten Kulturbaustelle der Welt" soll in etwa zehn Jahren abgeschlossen sein und rund eine Milliarde Euro kosten.

  • Datum 15.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2BYI
  • Datum 15.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2BYI