1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Einigung bei Opel

Die Zukunft der Opel-Werke in Deutschland ist auf Jahre hinaus gesichert. Im monatelangen Verhandlungspoker um die Sanierung haben sich Management und Betriebsrat am Donnerstag auf einen Zukunftsvertrag geeinigt, der an diesem Freitag offiziell bekannt gegeben wird. Das verlautete aus Unternehmenskreisen in Rüsselsheim. Gegen Zugeständnisse der Belegschaft wird der Mutterkonzern General Motors (GM) demnach Investitionen in die Werke zusagen. Das Stammwerk in Rüsselsheim übernimmt danach von 2007 an die Produktion der neuen Mittelklasse von Opel und der schwedischen Schwestermarke Saab. Bochum soll die fünftürige Astra-Limousine bauen. Das Komponentenwerk in Kaiserslautern soll ausgelastet werden. Im Gegenzug müssten die Arbeitnehmer auf Tariferhöhungen verzichten. Mit dem Paket will der Mutterkonzern General Motors (GM) den seit Jahren defizitären Autobauer Opel wieder in die schwarzen Zahlen bringen.

  • Datum 04.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6KYe
  • Datum 04.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6KYe