1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Einigung über Debatten Bush-Kerry zeichnet sich ab

Die Wahlkampfteams von US-Präsident George W. Bush und seines Herausforderers John Kerry haben vermutlich eine vorläufige Einigung über drei Streitgespräche beider Politiker vor den Präsidentenwahlen im November erzielt. In verhandlungsnahen Kreisen hieß es, beide Lager hätten sich grundsätzlich auf die Vorschläge der überparteilichen Kommission zur Ausrichtung der Debatten verständigt.

Die Kommission wollte bis Montag (20.9.) eine Einigung erzielen, um die Debatten angemessen vorbereiten zu können. Der Kommissionsplanung zufolge soll die erste Debatte am 30. September, die zweite am 8. Oktober und die dritte am 13. Oktober stattfinden.

Im Wahlkampfteam Bushs hieß es jedoch, es gebe bislang keine Vereinbarung. "Wenn es eine Einigung gibt, werden wir sie bekannt geben", sagte ein Sprecher. Streitpunkt ist den Kreisen zufolge bislang die Veranstaltung am 8. Oktober. Das Bush-Lager sei nicht mit der Prozedur einverstanden, nach der die Fragesteller eingeladen werden sollen.

Umfragen geben derzeit kein eindeutiges Bild über die Aussichten beider Kandidaten. Während in einigen Umfragen Bush klar vorne liegt, sehen andere ein Kopf-an-Kopf-Rennen.