1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

"EINGEMAUERT!" in der Mongolei

Ulan Bator – Die Kooperation der Deutschen Welle mit dem Partnersender TM Mongolia soll ausgebaut werden: Der Sender wird die Animation „EINGEMAUERT! Die innerdeutsche Grenze“ von DW-TV ins Mongolische synchronisieren.

default

DW-Intendant Erik Bettermann (rechts) bei Gesprächen in Ulan Bator

Dies ist eines der Ergebnisse der Reise des DW-Intendanten Erik Bettermann nach Ulan Bator. Auch die Vertreter politischer Stiftungen und des Goethe-Instituts, mit denen Bettermann beim deutschen Botschafter Pius Fischer zusammentraf, wollen den Film und weitere DW-Angebote im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung zum Mauerfall nutzen. Dies sicherte auch Michael Kahn Ackermann, Leiter des Goethe-Instituts in Peking, zu, der sich ebenfalls in Ulan Bator aufhielt.

In der Mongolei sind rund 30.000 der etwa 2,5 Millionen Einwohner deutschsprachig. Neben der Kooperation mit TM Mongolia arbeitet die DW mit einem deutschsprachigen Radiosenders in Ulan Bator zusammen, der zahlreiche Programme übernimmt. Vielfältige Kooperationen bestehen auch mit dem öffentlichen Sender MNB – zurzeit wird vor Ort eine Koproduktion zum Thema Mikrofinanzen vorbereitet.

Die Computeranimation „EINGEMAUERT! Die innerdeutsche Grenze“, ein Projekt der DW in Zusammenarbeit mit der Stiftung Berliner Mauer, bildet erstmals die Mauer und die innerdeutsche Grenze detailgetreu nach. Der Film stößt international auf großes Interesse.

WWW-Links