1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Eine Stadt in Schwarz-Gelb

Es war der Auftakt für schwarz-gelbe Partywochen. Noch vor dem Saisonende bejubeln die Fans des BVB den zweiten Meistertitel in Folge. Dortmund wurde kurzerhand zum Fußball-Tollhaus umfunktioniert.

BVB-Fans feiern den zweiten deutschen Meistertitel in Folge (Foto: Jens Schlueter/dapd)

BVB-Fans feiern den zweiten deutschen Meistertitel in Folge

Bereits um 14 Uhr am Samstagnachmittag war Schwarz-Gelb die dominierende Farbe in den Dortmunder Kneipenvierteln und der Innenstadt. Tausende Menschen im BVB-Dress, wehende Fahnen und meisterlich geschmückte Autos ließen bereits erahnen, was am Abend passieren sollte. Die Anhänger von Borussia Dortmund hofften auf eine vorzeitige Entscheidung im Meisterkampf u nd damit auf die Meister-Kür im Spiel der eigenen Mannschaft am Samstagabend gegen Borussia Mönchengladbach.

Um 17:26, kurz vor Ende der Partie Werder Bremen gegen Bayern München, waren die ersten Meistergesänge in den Straßen der Ruhgebietsstadt zu hören: "Und schon wieder deutscher Meister, BVB" skandierten die Fans. Sie waren sich sicher - zu sicher. Denn in der Nachspielzeit schickte Bayern-Star Franck Ribéry die Dortmunder mit seinem Siegtor in die "Verlängerung". Dortmund brauchte nun im eigenen Spiel einen Sieg, um die Meisterschaft endgültig ins Ruhrgebiet zu holen.

Nach dem Schlusspfiff brachen in Dortmund alle Dämme (zu dapd-Text)

Nach dem Schlusspfiff brachen in Dortmund alle Dämme

Ein Meer in Schwarz und Gelb

Die Enttäuschung über die verschobene Meister-Party währte nur kurz. Die Glücklichen, die noch eine Karte für das Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach ergattern konnten, machten sich am späten Samstagnachmittag voller Vorfreude auf den Weg zum Stadion. Die anderen positionierten sich vor den zahlreichen TV-Geräten und Leinwänden in der Dortmunder Innenstadt. Der Alte Markt platzte aus allen Nähten, viele Kneipen waren so voll, dass sie keine Fans mehr aufnehmen konnten.

Die Stimmung in der selbsternannten Fußball-Hauptstadt war sensationell. Die Fans ließen, trotz Bayern-Sieg, keinen Zweifel aufkommen, dass ihr Verein am Abend die Titelverteidigung schaffen würde. Bereits kurz vor dem Anpfiff versank der Alte Markt im schwarz-gelben Meer aus Fahnen und Fan-Schals. Wie im Stadion, sorgten die Fans mit der Fußball-Hymne "You´ll never walk alone" für Gänsehaut-Stimmung in der Innenstadt.

"Geil, einfach nur geil"

Das Team von Jürgen Klopp steuerte ein Übriges zur ausgelassenen Stimmung bei und dominierte die Gladbacher Borussia nach Belieben. Nach dem zweiten Treffer des BVB war dann klar, dass die Dortmunder Fans den insgesamt achten Meistertitel in ihrer Vereinsgeschichte feiern durften. Der Schlusspfiff war auch gleichzeitig der Anpfiff für eine erneute Fußball-Party, die seinesgleichen sucht.

Weinende Männer lagen sich in den Armen, Freudentänze und Jubel-Arien bestimmten die Szenerie. "Wenn Frauen meinen, wir Männer könnten keine Gefühle zeigen, dann sollen sie doch einmal zum Fußball kommen", begeistert sich ein BVB-Anhänger. "Geil, geil, einfach nur geil", lautete die übereinstimmende Meinung aller Fans an diesem Abend.

Video ansehen 00:46

Dortmunder Fans feiern die Meisterschaft

Kurzerhand wurde der Brunnen am Alten Markt in ein Schaumbad verwandelt, Feuerwerkskörper färbten den Himmel bunt. Dortmund wurde innerhalb kürzester Zeit zur Party-Hochburg erklärt. Auch am historischen Borsigplatz entlud sich die Freude. An dem Ort, wo Borussia Dortmund 1909 gegründet wurde, bestimmten Hupkonzerte und Autokorsos das Bild. Die Polizei sperrte ab 21 Uhr alle Zufahrtsstraßen, um die Sicherheit der Feierwütigen nicht zu gefährden.

Profis feiern beim Italiener

Die Spieler trafen sich unterdessen in einem italienischen Nobelrestaurant um die Titelverteidigung zu feiern. Sichtlich bewegt bahnten sich die Profis den Weg durch die wartenden Fans und Medienvertreter. Unter besonders lautem Jubel betrat Erfolgstrainer Jürgen Klopp das Restaurant und zeigte sich begeistert von seinem Team: "Das ist eine außergewöhnliche Leistung, die meine Mannschaft heute Abend gezeigt hat." Dann verabschiedete er sich mit der Ankündigung, "jetzt richtig feiern zu wollen". Die vorläufige Dortmunder Meisterschaft war der Startschuss für drei Wochen Dauer-Party in Schwarz-Gelb. Schließlich hat der BVB auch noch die Chance, am 12. Mai den DFB-Pokal zu gewinnen und die Dortmunder Glückseligkeit vollkommen zu machen.

Audio und Video zum Thema