1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reisen und Genießen

Eine Seefahrt, die ist lustig...

Warum sich Ozeanriesen immer größerer Beliebtheit erfreuen, was das Besondere am Viertel Uschupis in Vilnius ist und was das Hotel „Mama Shelter“ in Paris auszeichnet – diese Themen und mehr in der Sendung.

Die Kreuzfahrtschiffe Celebrity Constellation und Norwegian Jewel in Warnemünde. Mit der 294 Meter langen Celebrity Constellation (links) und der 295 Meter langen Norwegian Jewel (rechts) haben die zwei laengsten Kreuzfahrtschiffe der Saison gemeinsam am Warnemuender Passagierkai festgemacht. (20.05.2008/AP)

Mit dem Schiff über die Meere - Kreuzfahrten werden immer beliebter

Eine Kreuzfahrt – was früher ein Luxus-Urlaub war, können sich heute viele Europäer leisten. Die Branche boomt: 2006 haben zum ersten Mal über eine Millionen Deutsche eine Kreuzfahrt gemacht. Diese Zahl soll in den kommenden Jahren sogar auf 1,5 bis 2,5 Millionen steigen. Nicht nur die Kreuzfahrtunternehmen jubeln, auch die Städte, vor denen die Schiffe anlegen, freuen sich über die zusätzlichen Gäste. Günther Birkenstock ist für Fokus Europa in Marseille an Bord gegangen.

Weitere Themen der Sendung am 17.11.2008 um 22:15 UTC:

Vilnius bereitet sich vor: auf das Jahr der Europäischen Kulturhauptstadt 2009. Denn im kommenden Jahr wird neben dem österreichischen Linz auch die litauische Hauptstadt der kulturelle Mittelpunkt Europas sein. In einem Viertel am Flüsschen Vilnale liegt die freie Künstlerrepublik Uschupis  - eine kleine, ganz eigene Welt in einer großen Stadt, die sich selbst und den Rest der Menschheit nicht zu Ernst nimmt. Robert Fishman war für Fokus Europa in Uschupis unterwegs.

In den Osten von Paris verirren sich normalerweise kaum Touristen. Hier gibt es keine Sehenswürdigkeiten, keine erhabenen Monumente und keine verzierten Wohnpaläste wie in der Innenstadt. Trotzdem hat hier im Herbst ein neues, außergewöhnliches Hotel eröffnet: das „Mama Shelter“. Ausgestattet von dem renommierten französischen Designer Philippe Starck verspricht es luxuriöses Ambiente zu durchaus moderaten Preisen. Elise Landschek hat das Hotel für Fokus Europa besucht.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema