1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Eine Ohrfeige für den Bundeskanzler

Zur Bundespräsidentenwahl am 18. März 2012 hat die Partei 'Die Linke' Beate Klarsfeld vorgeschlagen. In Deutschland ist sie für die Ohrfeige bekannt, die sie Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger 1968 öffentlich gab.

Die Deutsch-Französin Beate Klarsfeld ist die Gegenkandidatin des ehemaligen DDR-Bürgerrechtlers Joachim Gauck bei der Wahl zum Bundespräsidenten. Sie wurde von den 'Linken' nominiert, Gauck von allen anderen Parteien. Klarsfeld ist damit eher eine symbolische Kandidatin, mit der die Linkspartei ihre Ablehnung des früheren Chefs der Stasi-Unterlagenbehörde zeigen will.

Berühmt wurde die in Paris lebende Deutsch-Französin durch eine Ohrfeige. 1968 schlug sie dem damaligen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger in der Öffentlichkeit wegen dessen NSDAP-Vergangenheit ins Gesicht und beschimpfte ihn als Nazi. Im Ausland wurde sie dafür als 'Nazi-Jägerin' gefeiert, von vielen Deutschen hingegen als 'Nestbeschmutzerin' beschimpft.

In den 60er Jahren ging die Berlinerin Klarsfeld nach Paris, wo sie wenig später Serge Klarsfeld heiratete, dessen Vater von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet wurde. Das Thema Holocaust beschäftigt sie bis heute. Sie sagt: "Es muss Deutsche geben, die nicht einfach nur Gras wachsen lassen und alles unter den Teppich kehren." Durch Klarsfeld wurden viele Verbrecher ausgeliefert und verurteilt wie zum Beispiel der ehemalige Lyoner Gestapo-Chef Klaus Barbie.

Durch ihre Arbeit hat sie zur Einführung eines deutsch-französischen Abkommens über die Verfolgung von Nazi-Verbrechern beigetragen, das später auch 'Lex Klarsfeld' genannt wurde. Für ihre Arbeit wurde sie in Israel, Frankreich und Deutschland geehrt. Zwei Mal wurde sie für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen, bekommen hat sie es jedoch nicht. Sie meint: "Das liegt wohl an der Ohrfeige für Bundeskanzler Kiesinger".

Glossar

Bundespräsident, der – das Staatsoberhaupt, das Deutschland repräsentiert

jemanden nominieren – hier: jemanden für ein Amt vorschlagen

DDR-Bürgerrechtler, der – eine Person, die für die gesetzlichen Rechte der Bürger in der Deutschen Demokratischen Republik (1949 – 1990) gekämpft hat

symbolisch – so, dass es als ein Zeichen verstanden wird

Stasi-Unterlagenbehörde, die – die Behörde, die die Dokumente des Ministeriums für Staatssicherheit (Stasi) der DDR verwaltet

Ohrfeige, die – der Schlag mit der Hand ins Gesicht

Bundeskanzler, der – der deutsche Regierungschef

NSDAP, die – die Abkürzung für die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei

Nazi, der – die Abkürzung für Nationalsozialist; eine Person, die den Nationalsozialismus unterstützt

jemand wird für etwas gefeiert – jemand wird für eine Sache sehr gelobt

Nestbeschmutzer, der (Beleidigung) – eine Person, die ihr eigenes Umfeld kritisiert

Holocaust, der – der Mord an den europäischen Juden durch die Nationalsozialisten

Gras über etwas wachsen lassen – umgangssprachlich für: etwas langsam vergessen

etwas unter den Teppich kehren – umgangssprachlich für: alles dafür tun, das etwas nicht bekannt wird

jemand wird ausgeliefert – ein Land übergibt einen Verbrecher an ein anderes Land, in dem er verurteilt wurde

Gestapo, die – die Geheimpolizei der Nationalsozialisten

Abkommen, das – die politische Vereinbarung zwischen zwei Ländern

Bundesverdienstkreuz, das – ein Kreuz aus Metall, das Menschen in Deutschland für besondere Leistungen bekommen

etwas liegt an jemandem/etwas – jemand/etwas ist der Grund für eine Sache

Aufgaben

1. Beate Klarsfeld …

a) ist ehemalige DDR-Bürgerin.

b) ist als Kandidatin für die Wahl zum Bundespräsidenten benannt.

c) wurde von den Nationalsozialisten verfolgt.

2. Das Thema Holocaust beschäftigt sie. Sie sagt: Es muss Deutsche geben, die die Geschichte nicht … Was passt nicht?

a) verlassen.

b) vergessen.

c) verdrängen.

3. Beate Klarsfeld hat mit ihrer Arbeit dafür gesorgt, dass viele NS-Verbrecher … und verurteilt wurden.

a) verschickt

b) ausgewiesen

c) übergeben

4. Die 'Linke' hat Beate Klarsfeld als Kandidatin nominiert, … ihre Ablehnung für den anderen Kandidaten zu zeigen. Welche Konjunktion passt?

a) wegen

b) um

c) statt

5. Beate Klarsfeld wurde zweimal für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen, … sie hat es nie bekommen. Welche Konjunktion passt?

a) aber

b) deshalb

c) weil

Arbeitsauftrag

Wisst ihr, wie in Deutschland der Bundespräsident gewählt wird? Wer darf Kandidaten nominieren und wer entscheidet, wer das höchste Amt im deutschen Staat bekommt? Recherchiert im Internet, diskutiert das Wahlprozedere und vergleicht es mit dem System in euren Heimatländern.

Autoren: Klaus Dahmann/Bettina Schwieger

Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

Downloads