1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Einbruch im Automarkt trifft Volkswagen mit voller Wucht

Der weltweite Einbruch auf den Automärkten hat den Volkswagenkonzern mit voller Wucht getroffen. Im ersten Quartal werden die Fahrzeugauslieferungen um 6,5 Prozent zurückgehen, sagte der designierte Vorstandschef Bernd Pischetsrieder am Dienstag in Wolfsburg bei der Bilanz-Vorstellung. Besonders schlimm ist die Lage bei der Markengruppe Volkswagen, die sogar um neun Prozent einbrach. Die sportliche Audi-Gruppe lag um 1,7 Prozent über dem Vorjahresquartal. Arbeitsplätze seien aber nicht in Gefahr, so Pischetsrieder. Pischetsrieder wird Mitte April bei Volkswagen das Steuer übernehmen wird und den bisherigen Vorstandschef Ferdinand Piech ablösen, der in den Aufsichtsrat wechselt. Piech verabschiedet sich mit einem Rekordergebnis: Der Umsatz stieg im Jahr 2001 um 6,4 Prozent auf 88,5 Milliarden Euro, das Vorsteuerergebnis kletterte um 18,6 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro, wie der Autohersteller bereits im Februar mitgeteilt hatte.
  • Datum 12.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1yo0
  • Datum 12.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1yo0