1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

So geht Deutschland

Ein typisch deutscher Tagesablauf

Wieviel Stunden schläft der Deutsche am Schnitt pro Nacht, wieviel Zeit verbingt er an Werktagen im Beruf? Hat er mehr Haustiere als Kinder? So sieht er aus, der Alltag einer Durchschnittsdeutschen: Claudia Müller*.

6.18 Uhr
Sieben Stunden und vier Minuten hat sie geschlafen, und das Aufstehen mehrmals mit der Snooze-Funktion ihres Weckers hinausgezögert - nun quält sich Claudia Müller mühsam aus den Federn.

Frau liegt im Bett (Foto: Fotolia)

Um 6:18 Uhr ist im Schnitt in Deutschland die Nacht vorbei

7:00 Uhr
Nach 26 Minuten im Bad sieht die Welt schon anders aus: Frisch geduscht sitzt Claudia Müller am Küchentisch und trinkt eine Tasse Kaffee - ohne die kann der Arbeitstag auf keinen Fall beginnen. Dazu gibt es ein Marmeladenbrot. Auch Claudias Mann Thomas, ihre Tochter Anna und die Familienkatze sind schon auf den Beinen.

7:20 Uhr
21 Minuten dauert der Weg zur Arbeit, nicht selten wartet morgens noch ein Stau. Deswegen muss Claudia Müller jetzt dringend los. Die Benzinpreise in Deutschland klettern zwar immer weiter in die Höhe, natürlich weiß jeder, dass die Autoabgase den Klimawandel vorantreiben und man könnte ja auch mit Bus oder Bahn zur Arbeit fahren - aber Claudia Müller nimmt trotzdem am liebsten ihr Auto, Marke VW.

Fahrzeuge stauen sich im morgendlichen Berufsverkehr (Foto: dpa)

Nicht selten beginnt der Arbeitstag im Stau

8 Uhr
Käme sie regelmäßig zu spät ins Büro, dann würde ihr Chef ungemütlich werden. Claudia Müller erspart sich Stress mit dem Vorgesetzten und erscheint pünktlich an ihrem Arbeitsplatz: Sie ist Angestellte in einem Dienstleistungsbetrieb.

10:40 Uhr
Zeit für die zweite - und damit auch schon die letzte - Tasse Kaffee an diesem Tag, dazu Klatsch und Tratsch mit den Kollegen. Claudia Müller erzählt von ihrem Strandurlaub in Spanien. Im Gegenzug erfährt sie, was sich während ihrer Abwesenheit getan hat: Zwischen zwei Mitarbeitern in der Firma bahnt sich eine Romanze an. Diese beiden Turteltauben sind in guter Gesellschaft: Angeblich lernen sich rund 30 Prozent aller deutschen Paare am Arbeitsplatz kennen.

12:30 Uhr
Mit ihrem Job ist Claudia Müller eigentlich ganz zufrieden - mit der firmeneigenen Kantine aber umso weniger. Viel zu fettig und zu wenig frisch findet sie das Essen dort. Nicht einmal ihre Lieblingsgerichte, Spaghetti Bolognese oder Schnitzel mit Pilzsoße, kriegen die Kantinenköche so hin, wie es sich gehört. Deshalb bringt Claudia oft belegte Brote von zuhause mit - und nimmt sich für ihre Pause nur 36 Minuten Zeit.

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Formular für die Erbschaftssteuererklärung (Foto: dpa)

2469 Euro verdient der Deutsche im Durchschnitt pro Monat

15 Uhr
Keine Frage: Claudia Müller macht ihren Job mit viel Engagement. Gerade deswegen findet sie es vertretbar, im Büro zwischendurch auch mal ein paar wichtigen Privatangelegenheiten nachzugehen: Im Internet surfen zum Beispiel, oder empört beim Finanzamt anrufen, das den Deutschen natürlich immer zuviel von ihren 2469 Euro Durchschnittsverdienst abknöpfen will.

17 Uhr
Der Feierabend ruft! Doch bevor sie die Füße hochlegen kann, muss Claudia Müller noch fast eine Stunde lang ihre Mietwohnung putzen und aufräumen.

18.30 Uhr
Wenn sie sich jetzt an den Abendbrottisch setzt, hat sie mehr als eine halbe Stunde des Tages damit verbracht, Mahlzeiten zuzubereiten. Immerhin spart sie sich inzwischen die für Eltern üblichen 43 Minuten Hausaufgabenbetreuung. Denn ihre Tochter Anna ist 16 und kommt mit dem Lernen meist alleine klar.

Ein junges Paar mit Laptop (Foto: Fotolia)

135 Minuten verbringt der Deutsche täglich im Internet

19:30 Uhr
Zeit für Freunde muss sein! Bis die Durchschnittsperson in Deutschland die Lage in ihrem virtuellen, 249 Mann starken Facebook-Freundeskreis überblickt hat, kommen täglich locker 135 Minuten im World Wide Web zusammen. Mit ihren engsten Freunden und Verwandten telefoniert Claudia Müller aber am liebsten, und zwar eine halbe Stunde lang.

20 Uhr
Eigentlich hegt Claudia Müller den steten Vorsatz, nach der Arbeit öfter Sport zu treiben. Aber mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 8,2 Grad Celsius ist es in Deutschland nicht immer einladend, draußen joggen zu gehen. Also macht Claudia es sich mit ihrem Mann Thomas vor dem Fernseher bequem und genehmigt sich 0,3 Liter Bier. Und wenn dann auch noch um…

20.15 Uhr
... ihre Lieblingssendung - eine Folge aus der Krimi-Reihe "Tatort" - läuft: dann war ihr durchschnittsdeutscher Tag perfekt.

Gegen 23 Uhr
macht sich Claudia Müller auf den Weg ins Bett, wo es immerhin zweimal pro Woche noch heiß hergeht - und wo sie noch sieben Minuten lang liest (ob auf ihrem Nachttisch tatsächlich Bücher von Thomas Mann liegen, ist ungewiss - zumindest behauptet der Durchschnittsdeutsche, die Mann'schen Literaturklassiker gelesen zu haben).

Um Mitternacht
schlummert Claudia Müller bereits tief und fest und träumt von wirren Geschichten aus ihrem Arbeitsalltag.

*Ein Großteil der in diesem Artikel erwähnten Zahlen, Werte, Zeiten oder auch Namen basieren auf Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden. So ist der Name der Durchschnittsdeutschen Claudia Müller wirklich der am häufigsten vorkommende Vor- und Familienname in Deutschland.