1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Ein Tango für den Papst

Zum 78. Geburtstag von Papst Franziskus sind Tausende auf den Petersplatz im Vatikan gekommen, haben für den argentinischen Jubilar Geburtstagslieder gesungen und dazu noch einen "heißen" Tango getanzt.

Rund 13.000 Menschen sind am Mittwoch (17.12.2014) in den Vatikan gekommen, um zusammen mit Papst Franziskus seinen 78. Geburtstag zu feiern.

Franziskus stammt gebürtig aus Argentinien und mag den argentinischen Tango sehr. In seiner Jugend soll er sogar, so seine Schwester, ein guter Tänzer gewesen sein. Die Pilger auf dem Petersplatz hatten sich etwas Besonderes ausgedacht: Einen Flashmob-Tango.

Die ungewöhnliche Geburtstags-Aktion hat die italienische Tanzlehrerin Cristina Carmorani über das Onlinenetzwerk Facebook organisiert. Sie sagt: "Der Tanz ist unser Geschenk an den Papst."

Papst Franziskus begrüßte die Tangotänzer, die für ihn diesen Flashmob mit der "größten Milonga der Welt" organisiert haben. Milongas heißen die traditionellen argentinischen Tango-Ballsäle.

Und auch das Wetter spielte mit: Ein "heißer" Tango für den Papst bei Sonnenschein und milden Dezember-Temperaturen in Rom.