1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Ein See kämpft ums Überleben

Abholzung, Überdüngung, Klimawandel bedrohen Myanmars zweitgrößten See und seine Anwohner. Mit Hilfe der UN steuern sie jetzt gegen.

Video ansehen 07:25

Die Reportage ansehen

Projektart: Förderung nachhaltiger Land- und Wasserwirtschaft
Projektgröße: 71 Dörfer
Projektvolumen: zwei Millionen Euro von UN und norwegischer Regierung

Der Inle-See ist in Gefahr. Der zweitgrößte Süßwassersee in Myanmar ist Lebensraum und Lebensgrundlage für das Volk der Intha. Ein wertvolles Ökosystem, das bedroht ist durch Überfischung, Abholzung der Uferzonen, Chemikalien und Pestizide, Abwasser und Sedimente. Als wenn das nicht schon genug wäre, kommen die Folgen des Klimawandels dazu. Die Menschen sind aufgeschreckt und hoffen auf Hilfe.

Ein Film von Michael Wetzel

Audio und Video zum Thema