1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Ein Schuster für Madrid

Juventus schwimmt im Geld. Ronaldo geht an den Bosporus. Fifa-Boss Blatter glaubt an die "beste WM aller Zeiten" 2010 in Südafrika. Und Trainer Bernd Schuster sorgt für Wirbel in Spanien.

Bernd Schuster (Quelle: AP)

Schuster: Geht er nach Madrid oder nicht?

Die Berichte spanischer Medien über den angeblich bereits unterschriebenen Vorvertrag zwischen Real Madrid und Trainer Bernd Schuster haben auf der iberischen Halbinsel für großen Wirbel gesorgt. Präsident Angel Torres von Schusters derzeitigem Arbeitgeber FC Getafe hat sogar mit einer Anzeige gegen Madrid beim Weltverband FIFA und bei der Europäischen Fußball Union UEFA gedroht.

Juve wieder reich

Ein Jahr nach dem existenzbedrohenden Zwangsabstieg in die zweite Fußball-Liga schwimmt Juventus Turin wieder im Geld. Eine Kapitalerhöhung an der Mailänder Börse spülte Italiens Rekordmeister 101 Millionen Euro in die Kassen. Den Geldsegen nutzt der Serie A-Aufsteiger vor allem für seine teure Einkaufstour. 63 Millionen Euro stellte Juve-Präsident Giovanni Cobolli Gigli für Neueinkäufe zur Verfügung. Anfang der Woche verpflichtete Juve daraufhin Stürmer Vincenzo Iaquinta für 11,3 Millionen Euro von Udinese Calcio.

Ronaldo nach Istanbul

Ronaldo (Quelle: P)

Lernt Ronaldo jetzt Türkisch?

Der Wechsel des dreimaligen Weltfußballers Ronaldo vom italienischen Champions-League-Sieger AC Mailand zum türkischen Meister Fenerbahce Istanbul nimmt immer konkretere Züge an. Laut Berichten türkischer Medien hat Fenerbahce bei seiner Hausbank bereits neun Millionen Euro für den Transfer des Brasilianers hinterlegt. Der 30 Jahre alte Ronaldo, der erst im Winter von Real Madrid nach Mailand gewechselt war, wäre nach seinem Landsmann Roberto Carlos der zweite Weltmeister von 2002 in Diensten der vom ehemaligen brasilianischen Weltstar Zico trainierten Istanbuler.

Vogts-Schützling überlebt Anschlag

Der nigerianische Nationalspieler Obafemi Martins hat in seiner Heimatstadt Lagos einen Mordanschlag unverletzt überstanden. Der Stürmer vom englischen Premier-League-Klub Newcastle United wurde bei einer Autofahrt beschossen und denkt nach dem dramatischen Vorfall, bei dem ein Freund des 22-Jährigen verletzt wurde, über das Ende seiner Karriere in der von Ex-Bundestrainer Berti Vogts betreuten Landesauswahl nach.

FIFA-Boss glaubt an beste WM

Sepp Blatter (Quelle: AP)

Blatter freut sich auf die beste WM (Archivbild)

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter ist der festen Überzeugung, dass Südafrika 2010 die beste Fußball-Weltmeisterschaft aller Zeiten veranstalten wird. "Die Vorbereitung ist definitiv auf Kurs. Die Begeisterung in Südafrika ist großartig. Ich bin mir absolut sicher, dass wir alle gemeinsam die beste WM aller Zeiten auf die Beine stellen werden, gerade weil sie in Afrika stattfindet", erklärte der Schweizer Chef des Weltverbandes zum Abschluss seines zweitägigen Besuches im WM-Gastgeberland. (rri)