1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Ein Schnelltest für BSE

default

Forscher in Kanada haben einen Bluttest entwickelt, mit dem sich Rinderwahnsinn möglicherweise schon Monate vor Ausbruch der Krankheit feststellen lässt. Was ein großer Durchbruch wäre, denn dann müsste nicht mehr das Gehirn des toten Tieres untersucht werden. Man hätte einen Schnelltest, der ähnlich funktionieren würde wie ein Vaterschaftstest. Dieser Vergleich stammt von dem deutschen Molekularbiologen Christoph Sensen, der das BSE-Projekt an der Universität in Calgary leitet.

Allerdings soll es noch etwa vier Jahre dauern, bis das Verfahren auch ausreichend an Kühen getestet ist.

Bislang haben die Forscher vor allem infizierte und nicht-infizierte nordamerikanische Rothirsche, an den sogenannten Wapitis untersucht, weil sich bei ihnen die BSE-Krankheit schneller entwickelt. Bei monatlichen Proben entdeckten sie im Blut der infizierten Wapitis bestimmte DNA-Muster, die durch die Stressreaktion des Körpers auf die Krankheit entstehen. Damit können die Forscher nach eigenen Angaben BSE schon sechs Monate vor Ausbruch nachweisen.