1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Ein Osterfest für alle Christen

Ostern ist das wichtigste Fest der Christen – nicht nur für Katholiken und Protestanten, sondern auch für orthodoxe Christen. Im Jahr 2014 feiern alle Kirchen das Osterfest am selben Tag. Das ist etwas Besonderes.‎

Audio anhören 02:49

Ein Osterfest für alle Christen – das Top-Thema als MP3

Das Osterfest ist das wichtigste Ereignis in allen christlichen Kirchen. Das gilt sowohl für Katholiken und Protestanten als auch für die orthodoxen Christen. Denn an diesem Tag wird die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert. Im Jahr 2014 fallen die Osterfeste der verschiedenen christlichen Kirchen auf denselben Tag.

Das kommt nur selten vor. Denn die orthodoxen Kirchen richten sich in den meisten Ländern nach dem julianischen Kalender des römischen Kaisers Julius Cäsar. Die Katholiken und Protestanten benutzen dagegen meist den gregorianischen Kalender. Er ist nach Papst Gregor XIII. benannt und wird heute weltweit verwendet. Da das Osterfest in den beiden Kalendern meist nicht auf denselben Termin fällt, gibt es Länder, deren Kirchen Ausnahmen machen. So richten sich zum Beispiel Orthodoxe in Finnland nach dem gregorianischen Kalender oder Katholiken in der Ukraine nach dem julianischen.

1,5 Millionen Mitglieder haben die orthodoxen Kirchen in Deutschland. Nicht nur die Osterzeit, sondern auch die 40-tägige Fastenzeit spielt für sie eine besondere Rolle. Auf der einen Seite wird sie viel strenger eingehalten als in den anderen christlichen Kirchen. Auf der anderen Seite ist sie aber auch eine Zeit der Vorfreude auf Ostern – ähnlich wie die Adventszeit für Katholiken und Protestanten.

Wie das Osterfest in den christlichen Kirchen gefeiert wird, ist unterschiedlich. Aber es gibt auch Gemeinsamkeiten. So kennt man auch in der orthodoxen Kirche gefärbte Eier – allerdings nur rote. Irinikios Schulten, Erzdiakon der russisch-orthodoxen Kirchen in Bad Honnef bei Bonn, wurde schon häufiger gefragt, warum denn keine anderen Farben verwendet werden. Die Antwort des Geistlichen ist einfach. Er sagt: „Wozu andere Farben? Rot ist die Farbe des Lebens.“


Glossar

Osterfest, -e (n.) – das wichtigste christliche Fest, das im Frühling gefeiert wird (auch Ostern; die Osterzeit) und bei dem an die → Auferstehung von Jesus Christus erinnert wird

orthodox – hier: so, dass jemand einer bestimmten christlichen Kirche angehört

Katholik, -en/Katholikin, -nen – ein(e) Christ(in) einer bestimmen Glaubensrichtung

Protestant, -en/Protestantin, -en – ein(e) Christ(in) einer bestimmen Glaubensrichtung

Auferstehung (f., nur Singular) – das Aufwachen von Jesus Christus, nachdem er gestorben war (zentraler Glaube der Christen)

auf einen Tag fallen – sich an einem Tag ereignen

sich nach etwas/jemandem richten – etwas so machen, wie es etwas/jemand will

julianische Kalender (m., nur Singular) – der Kalender, der von Julius Cäsar im Jahr 45 v. Christus entwickelt wurde

römisch – so, dass sich etwas auf das antike römische Reich oder seine Bewohner bezieht

Kaiser, -/Kaiserin, -nen – der Herrscher/die Herrscherin

gregorianische Kalender (m., nur Singular) – der Kalender, der von Papst Gregor XIII. im 16. Jahrhundert entwickelt wurde

Papst, Päpste (m.) – der oberste Priester in der katholischen Kirche

Fastenzeit, -en (f.) – die Zeit, in der Gläubige bestimmte Sachen nicht oder weniger essen

eine Rolle spielen – wichtig sein

etwas ein|halten – sich an bestimmte Regeln halten; etwas so tun, wie es vorgeschrieben ist

Vorfreude (f., nur Singular) – die Freude auf etwas, das noch nicht stattgefunden hat

Adventszeit (f., nur Singular) – die vier Wochen vor Weihnachten

Erzdiakon, -e (m.) – ein gehobenes geistliches Amt in der Kirche

Geistliche (m./f.) – jemand, der ein kirchliches Amt hat


Fragen zum Text
1. Ostern ist ein wichtiges Fest in den christlichen Kirchen, weil …
a) die Menschen an diesem Tag endlich wieder alles essen dürfen, was sie wollen.
b) es von allen Gläubigen am selben Tag gefeiert wird.
c) dieser Tag daran erinnert, dass Jesus Christus von den Toten auferstanden ist.

2. Was stimmt nicht?
a) Die Osterzeit dauert bei Katholiken und orthodoxen Christen unterschiedlich lang.
b) Die Fastenzeit ist für alle christlichen Kirchen unwichtig geworden.
c) Die Adventszeit ist für Katholiken und Protestanten eine Zeit der Vorfreude.

3. Was ist das Besondere am Ostertermin im Jahr 2014?
a) Das Osterfest findet für alle Christen am selben Tag statt.
b) Alle Christen richten sich nach dem Kalender von Papst Gregor XIII.
c) Die Fastenzeit hat ausnahmsweise 40 Tage gedauert.

4. Was passt nicht in die Lücken? … Katholiken … Protestanten feiern Ostern mit einem Gottesdienst.
a) Sowohl/als auch
b) Auf der einen Seite/, auf der anderen Seite
c) Nicht nur/, sondern auch

5. Was passt in die Lücken? … gibt es zwischen den christlichen Kirchen viele Unterschiede … viele Gemeinsamkeiten.
a) Sowohl/als auch
b) Auf der einen Seite/, auf der anderen Seite
c) Nicht nur/, sondern auch


Arbeitsauftrag
Diskutiert darüber, warum Rot die Farbe des Lebens ist. Versucht im Internet mehr darüber herauszufinden. Was symbolisieren in eurer Kultur die anderen Farben? Diskutiert auch darüber, welche Gefühle ihr mit den Farben verbindet.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads