1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Ein Leben wie im Film – Günther Kaufmann ist tot

Der Schauspieler Günther Kaufmann ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Er brach bei einem Spaziergang in Berlin zusammen.

Ein Polizeisprecher bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Wie das Blatt unter Berufung auf Kaufmanns Tochter Eva meldete, erlitt der Schauspieler im Berliner Stadtteil Grunewald einen Herzinfarkt. Sanitäter hätten zwei Stunden lang versucht, ihn noch auf der Straße zu reanimieren. Erst im Februar sei Kaufmann wegen einer Herzmuskelentzündung stationär in einer Klinik behandelt worden.

"Der weiße Neger vom Hasenbergl" - so der Titel seiner Autobiografie - wuchs als Sohn eines US-Armee-Angehörigen und einer Deutschen im Münchener Viertel Hasenbergl auf. In den 1970er und 1980er Jahren spielte Kaufmann in zahlreichen Filmen des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder mit: Unter anderem in "Berlin Alexanderplatz", "Die Ehe der Maria Braun" und "Querelle". In den 1990er Jahren folgten Rollen in TV-Serien, darunter "Derrick" und "Der Alte".

Aus Liebe unschuldig im Gefängnis

Auch Kaufmanns Privatleben glich zeitweise einem Krimi: Nach dem gewaltsamen Tod seines Steuerberaters hatte Kaufmann zunächst ein Geständnis abgelegt und war 2002 zu 15 Jahren Haft wegen schwerer räuberischer Erpressung mit Todesfolge verurteilt worden. Als die eigentlichen Täter offenbar wurden, widerrief Kaufmann sein Geständnis und kam nach 831 Tagen Gefängnis auf freien Fuß.

Er habe seine damals schwer kranke Frau schützen wollen, begründete er später sein falsches Geständnis. Sie hatte die Tat offenbar initiiert, nachdem sie den Steuerberater um rund 850.000 Mark betrogen hatte. Im Wiederaufnahmeverfahren wurde Kaufmann im Januar 2005 vom Landgericht Augsburg freigesprochen.

"Die zweite Garnitur Gottes"

Nach seiner Entlassung spielte er unter anderem in den beiden Verfilmungen der Zeichentrickserie "Wickie und die starken Männer" von Michael "Bully" Herbig den "Schrecklichen Sven". Jüngst war er in "Türkisch für Anfänger - Der Film" auf der Kinoleinwand zu sehen. 2013 sollte ein Spielfilm über Kaufmanns Leben mit dem Titel "Die zweite Garnitur Gottes" in die Kinos kommen, in dem der Vater zweier erwachsener Kinder selbst die Hauptrolle spielen wollte.

re/hp (dapd, dpa, rtr, afp)