1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Italien

Ein Lamborghini für die Polizei

Für Raser ist es keine wirklich gute Nachricht, für italienische Polizisten vielleicht schon: Die italienische Polizei hat einen neuen Lamborghini als Dienstwagen bekommen. Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h.

Italien die Polizei in Rom fährt Lamborghini Huracan (Getty Images/AFP/A. Solaro)

Der neue Lamborghini für Italiens Polizei (mit Lamborghini-Chef Stefano Dominicali)

Das schnellste Auto der "Polizia" dürfen allerdings nur 24 unter allen italienischen Polizeibeamten fahren. Der Sportwagen hat immerhin 610 PS und kommt in knappen 3,2 Sekunden auf eine Geschwindigkeit von 100 km/h. Eingesetzt wird der Flitzer bei der Straßenpolizei.

Der Wagen des Modells Huracán ist bereits der zweite Lamborghini der italienischen Polizei. Er ersetzt einen Lamborghini Gallardo aus dem Jahr 2009. Der hat im Dienst 150.000 Kilometer zurückgelegt und landet nun im Polizei-Museum in Rom.

Meist wurde der Gallardo für spezielle Fahrten wie die schnelle Lieferung von Transplantationsorganen eingesetzt. Das war im Jahr 2016 immerhin 176 Mal der Fall. Ähnliche Aufgaben soll nun auch das Nachfolgemodell übernehmen. Ein weiterer Wagen des gleichen Typs ist für die römische Verkehrspolizei unterwegs.

"Wir sind sehr stolz auf unsere weitere Zusammenarbeit mit der Polizei", meinte der Vorstandsvorsitzende von Lamborghini, Stefano Domenicali, bei der Übergabe des Autos in Rom. Lamborghini gehört zum Volkswagen-Konzern. Der Huracán kostet rund 200.000 Euro.

ar/wen (afp /RAI)

Die Redaktion empfiehlt