1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Ein Hoch auf den Herbst

Der erste geerntete Wein ist der Federweißer. Schon ab Ende September ist er trinkreif. Passend zur Gelegenheit feiern viele Winzerorte ein Fest rund um den jungen Rebensaft.

default

Winzer Armin Müller bei der Federweißer-Weinlese

Ortega

Die Ortega-Rebe, eine Kreuzung aus Müller-Thurgau und Siegerrebe, dient als Grundlage für den Bremser, die fränkische Variante des Federweißen

Trübweiß ist die Farbe des jungen Weins, prickelnd frisch der Geschmack des Federweißen. Seinen Namen verdankt der süße Traubenmost kleinen "federweißen" Hefeteilchen, die sich während des Gärungsprozesses zum reifen Wein abzusetzen beginnen.

Rausch in Weiß und Rot

Je nach Region gibt es das schmackhafte Getränk von Anfang September bis Ende Oktober. Zuweilen werden beim Keltern auch rote Trauben verwendet, so dass die Farbe des werdenden Weins nicht weißlich, sondern purpurn ist. Im Fachjargon heißt er "Roter Rauscher" oder "Roter Sauser".

Mutter aller Weinfeste

Neustadt

Die Altstadt in Neustadt an der Weinstraße

In vielen Städten bieten in dieser Zeit "Federweißer-Buden" die süffige Spezialität im Straßenverkauf an. Auch die zahlreichen Weinfeste geben Gelegenheit, auf die diesjährige Traubenlese anzustoßen und den Herbst willkommen zu heißen. Im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße findet beispielsweise vom 1. bis 11. Oktober 2004 das "Deutsche Weinlesefest" statt.

Zu den Höhepunkten des Weinfest-Kalenders zählt der "Rüdesheimer Herbstschluss" im Rheingau. Vom 29. Oktober bis 31. Oktober 2004 feiert die Stadt – Teil des Unesco-Welterbes "Oberes Mittelrheintal" - den neuen Wein. Winzer und Gäste genießen das süße Getränk auf dem Festgelände oder in Straußenwirtschaften und Gutsschänken in der Altstadt.

Herbst an der Sächsischen Weinstraße

Weinlese in Meissen Elbtal

Weinlese im Meißener Elbtal

Auch die sächsischen Winzer haben im Spätsommer mit der Weinlese begonnen und feiern dies gebührend. In einem der vielen Weindörfer entlang der Elbe, in Diesbar-Seußlitz, wird das Federweißer-Fest mit der festlichen Weinprobe der sächsischen Weinkönigin am 1. Oktober 2004 eingeleitet und dauert bis zum 3. Oktober. (pg)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links