1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

"Ein historischer Besuch"

- Patriarch Aleksij II. in seiner alten Heimat Estland

Tallinn, 26.9.2003, ESTNISCHER RUNDFUNK, estn.

Das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Aleksij II., traf heute Nachmittag Premierminister Juhan Parts. "Echo des Tages" bat Parts um eine Stellungnahme zu dieser Begegnung.

(Parts) Erstens, es ist der erste Besuch von Patriarch Aleksij (in Estland - MD) und ich habe mich sehr gefreut, ihn als Regierungschef empfangen und willkommen heißen zu können. Wir haben festgestellt, dass alle wichtigen Fragen, die die (estnische - MD) orthodoxe Kirche unter Moskau betreffen, gelöst sind. Wir sprachen über die Rolle der Kirche in der heutigen Welt und darüber, wie verschiedene Kirchen zusammenarbeiten können. Der Patriarch beglückwünschte die Bevölkerung Estlands zu ihrer historischen Entscheidung (Referendum vom 14. September - MD). Er war sehr glücklich darüber, dass Estland der EU beitreten will.

Es ist in der Tat ein historischer Besuch. Das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche hatte zuvor Estland noch nie besucht und dieser Besuch ist zweifellos auch in dem Sinne historisch, dass Estland die Heimat von Aleksij II. ist. Er ist also nach langer Zeit hergekommen, um seine Heimat wieder zu sehen. Natürlich ist es ein historisches Ereignis auch für jene Menschen, die der russisch-orthodoxen Kirche angehören.

In Russland und in Estland sind Kirche und Staat getrennt, aber die Rolle der Kirche sowohl in Russland als auch in Estland nimmt zu. (TS)

  • Datum 29.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/47VO
  • Datum 29.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/47VO