1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Ein großer deutscher Schriftsteller ist tot

Siegfried Lenz war einer der großen deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Seine Werke werden auf der ganzen Welt gelesen. Trotz seines Erfolgs blieb Lenz jedoch sein Leben lang bescheiden.

Audio anhören 02:45

Ein großer deutscher Schriftsteller ist tot – das Top-Thema als MP3

Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit: Siegfried Lenz. Ein wichtiges Thema in seinen Werken ist, die Verbrechen von Nazi-Deutschland aufzuarbeiten. Lenz war ein politischer Mensch. Besonders setzte er sich für die Aussöhnung mit Polen und Israel nach dem Zweiten Weltkrieg ein. Er starb am 7. Oktober 2014 im Alter von 88 Jahren in Hamburg.

Lenz wurde 1926 in Lyck im damaligen deutschen Ostpreußen geboren. Im Zweiten Weltkrieg kam er in britische Kriegsgefangenschaft. Nach dem Krieg arbeitete er erst als Journalist, ab 1951 als Schriftsteller. Sein Roman „Deutschstunde“, der 1968 veröffentlicht wurde, war ein Welterfolg. Das Werk handelt von einem Polizisten während der NS-Zeit, der seinen Freund überwacht.

Insgesamt hat Lenz mehr als 45 Romane, Novellen und Erzählungen geschrieben, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Seine Romane und Erzählungen standen oft ganz oben auf den Bestsellerlisten. Manche von ihnen werden in Deutschland im Schulunterricht gelesen. Lenz befürwortete einen konventionellen chronologischen Erzählstil. Er sagte einmal: „Das Leben verläuft chronologisch, warum sollte es in einem Roman dann anders sein?“

Auch im hohen Alter veröffentlichte Lenz fast jährlich ein neues Werk. Trotz seines großen Erfolgs blieb er jedoch bescheiden. Über sein Leben sagte er 2011 in einem Interview: „Ich schaue auf meine Bücher und denke mir, mein Verlag hat ja gerade eine zwanzigbändige Ausgabe herausgebracht. Andere sollen darüber befinden, ob es damit in meinem Leben genug gewesen ist.“


Glossar

Schriftsteller, -/Schriftstellerin, -nen – der Dichter/die Dichterin

Nachkriegszeit (f., nur Singular) – hier: die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg

bescheiden – so, dass man sich nicht in den Vordergrund stellt

etwas auf|arbeiten – hier: sich mit einem problematischen Ereignis genau beschäftigen

sich für etwas/jemanden ein|setzen – sehr viel für etwas/jemanden tun

Aussöhnung, -en (f.) – die Tatsache, dass man wieder Frieden schließt

Ostpreußen – Teil des Deutschen Reiches bis 1945, der heute in Polen und Russland liegt

Roman, -e (m.) – eine längere literarische Erzählung

NS-Zeit (f., nur Singular) – Abkürzung für: die Zeit des Nationalsozialismus (1933 – 1945)

jemanden überwachen – jemanden beobachten und kontrollieren

Novelle, -n (f.) – eine kurze literarische Erzählung

Bestsellerliste, -n (f.) – eine Liste mit den Büchern, die am besten verkauft werden

etwas befürworten – etwas gut finden; etwas unterstützen

konventionell – üblich; gewöhnlich

chronologisch – so, dass etwas in der richtigen zeitlichen Reihenfolge ist

Erzählstil, -e (m.) – die Art und Weise, wie etwas erzählt wird

verlaufen – hier: ablaufen; geschehen

hohes Alter – die Tatsache, dass man sehr alt ist

Verlag, -e (m.) – das Unternehmen, das Zeitungen oder Bücher veröffentlicht

zwanzigbändig – aus zwanzig Büchern bestehend

Ausgabe, -n (f.) – hier: die Form, in der ein Buch veröffentlicht wird

etwas heraus|geben – etwas veröffentlichen

über etwas befinden – etwas beurteilen; etwas entscheiden


Fragen zum Text

1. Welche Aussage über Siegfried Lenz steht im Text?
a) Er wurde während der NS-Zeit geboren.
b) Er hat seine Romane selbst in andere Sprachen übersetzt.
c) Er wurde 88 Jahre alt.

2. Welche Aussage über den Roman „Deutschstunde“ steht im Text?
a) Er wurde 1968 herausgegeben.
b) Er handelt von der Aussöhnung Polens mit Israel.
c) Lenz hat ihn im hohen Alter geschrieben.

3. Wie wollte Lenz seine Geschichten erzählen?
a) geordnet und normal
b) wild und durcheinander
c) schwierig und besonders

4. Wie lautet der Satz in der Schriftsprache? „Trotz … hat Lenz weiterhin geschrieben.“
a) seines hohen Alters
b) seinem hohen Alter
c) sein hohes Alter

5. Was kann man nicht in die Lücke einsetzen? „Die Verbrechen von Nazi-Deutschland sind ein wichtiges Thema …“
a) seiner Werke.
b) in seinen Werken.
c) seine Werke.


Arbeitsauftrag
Welche anderen deutschen Dichter kennt ihr? Sammelt in Gruppen die Namen von deutschen Schriftstellern und versucht, sie zeitlich einzuordnen. Recherchiert, wenn nötig, im Internet.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads