1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Ein Flughafen namens Johannes Rau

Weltweit schmücken sich Flughäfen mit den Namen berühmter Staatsmänner. Jetzt auch Düsseldorf: Namenspatron wird dort der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau. Auch Hamburgs Airport bekommt einen neuen Namen.

Wer künftig von Düsseldorf aus zu einer Flugreise aufbricht, wird am Johannes-Rau-Flughafen einchecken. Ab 2016 soll der Düsseldorfer Flughafen den Namen des ehemaligen Bundespräsidenten als Zusatz tragen. Das bestätigte die Stadt Düsseldorf. Die Umbenennung geht auf einen gemeinsamen Vorschlag der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und des Düsseldorfer Oberbürgermeisters Thomas Geisel zurück. Damit will das Land Nordrhein-Westfalen die Lebensleistung Raus zum 70. Geburtstag des Bundeslandes im kommenden Jahr würdigen. Johannes Rau, der 2006 verstarb, war von 1978 bis 1998 Ministerpräsident des Landes und von 1999 bis 2004 Bundespräsident. Jetzt muss noch der Rat der Stadt Düsseldorf im nächsten Jahr einwilligen.

Auch Helmut Schmidt wird Namenspatron

Fest steht hingegen schon, dass auch der Hamburger Flughafen künftig einen anderen Namen tragen wird: Er wird in Helmut-Schmidt-Airport umbenannt. Damit ehrt Hamburg den am 10. November im Alter von 96 Jahren gestorbenen SPD-Altkanzler und ehemaligen Regierungschef der Hansestadt. Der Altkanzler und der Hamburger Flughafen hätten eine enge Beziehung gepflegt, so die Airport-Betreiber.

Düsseldorf und Hamburg reihen sich damit in die Riege international bedeutender Flughafenstandorte ein. Denn weltweit schmücken sich Flughäfen mit den Namen berühmter Staatsmänner. New York hat einen John F. Kennedy-Airport, Paris einen Charles-de-Gaulle-Flughafen. In Deutschland trägt der Münchner Flughafen den Namen des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß. Und, was in Deutschland kaum bekannt ist: Der geplante Berliner Flughafen BER ist nach SPD-Altkanzler Willy Brandt benannt. Dieser Flughafen machte vor allem wegen der enormen Bauverzögerungen von sich reden - und weniger wegen des berühmten Namenspatrons.


vk/kle (dpa, epd)