1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Ein Europa – viele Größen

In Europa regiert das Chaos, was Kleidergrößen betrifft: Die deutsche 38 ist in Frankreich eine 40 und in Italien sogar eine 42. Auf einen gemeinsamen europäischen Standard können sich die Staaten nicht einigen.‎

Ein übergewichtiger Mann, bei dem sich ein Knopf am Hemd geöffnet hat

Immer der gleiche Ärger mit der Kleidungsgröße ...

Es ist immer wieder dasselbe Spiel in der Umkleide: "Ich glaube, die ist ein bisschen eng", sagt Katja, nachdem sie die Hose in Größe 36 anprobiert hat. "Eigentlich habe ich immer 36." Doch was in dem einem Geschäft passt, ist in dem anderen zu klein. Und so muss Katja an diesem Tag noch viele weitere Hosen anprobieren.

Dabei könnte alles so einfach sein, meint Eva Hillers, Expertin für Konfektionsgrößen: "Wir richten uns nach Umfang und Körperlänge." So wäre gesichert, dass die Größe 36 auch immer gleich groß ist – und das weltweit. Bislang werden die Größen in jedem Land anders berechnet. So hat zum Beispiel eine Frau mit einem Brustumfang von 88 Zentimetern in Russland Größe 44, in Deutschland hingegen Größe 38.

Für Konfektionsgrößen gibt es also keine gemeinsamen Vorschriften. Der Grund ist aber nicht das fehlende Interesse von Firmen. Yvonne Kochs, verantwortlich für die Qualitätskontrolle bei C & A, ist sich sicher, dass besonders europaweit tätige Unternehmen sehr an einer Standardisierung interessiert sind.

Doch Expertin Eva Hillers glaubt nicht, dass eine europaweite Lösung gefunden werden kann: "Es ist immer schwierig, die Europäer zusammenzubringen, denn dann muss jeder Abstriche machen." Weder Franzosen noch Deutsche, noch Italiener sind wirklich bereit, ihre Größen aufzugeben. Eva Hillers hat deswegen ihre eigene Lösung: Sie achtet nicht auf Kleidergrößen und geht grundsätzlich mit einem Zentimetermaß einkaufen.


Glossar

Chaos, das – das Durcheinander

etwas betrifft jemanden/etwas – etwas bezieht sich auf jemanden/etwas

sich auf etwas einigen – zu einer gemeinsamen Lösung kommen

Standard, der – hier: eine Regelung, die für alle europäischen Länder gleich ist

Umkleide, die – die Kabine in einem Geschäft, in der man sich umziehen kann

Experte/Expertin, der/die – jemand, der besonders viel über ein Thema weiß

Konfektionsgröße, die – die Größe von Kleidung

etwas richtet sich nach etwas – etwas hängt von etwas ab

Umfang, der – hier: die Länge um etwas (z. B. einen Körper) herum

weltweit – auf der ganzen Welt

bislang – bis jetzt

etwas berechnen – durch Rechnen feststellen, wie groß etwas ist

hingegen – im Gegensatz zu etwas; dagegen

Unternehmen, das – die Firma

Standardisierung, die – das Einführen eines → Standards

Abstriche machen – hier: bereit sein, auf etwas zu verzichten; Kompromisse eingehen

Zentimetermaß, das – ein Band oder ein Stock, mit dem die Größe von etwas gemessen werden kann



Fragen zum Text

1. Für Kleidungsgrößen gibt es …

a) einen europäischen Standard.

b) noch keinen europäischen Standard.

c) einen weltweiten Standard.

2. Die Expertin Eva Hillers fordert, dass …

a) Kleidungsgrößen unterschiedlich berechnet werden sollen.

b) jedes Land über seine Kleidungsgrößen entscheiden darf.

c) sich die Kleidungsgrößen nach Umfang und Körperlänge richten sollen.

3. Auf welche Zeit bezieht sich der folgende Satz: "Wenn sich die Länder auf einen Standard einigen würden, würde die Größe 36 immer gleich groß sein"?

a) Vergangenheit

b) Gegenwart

c) Zukunft

4. Setzen Sie den folgenden Nebensatz in den Konjunktiv II : "… wenn eine europaweite Lösung gefunden werden kann."

a) … wenn eine europaweite Lösung gefunden würde.

b) … wenn eine europaweite Lösung gefunden werden könnte.

c) … wenn eine europaweite Lösung gefunden würden könnte.

5. Expertin Eva Hillers findet es sinnvoll, mit einem Zentimetermaß …

a) einkaufen gehen.

b) zu einkaufen gehen.

c) einkaufen zu gehen.

Arbeitsauftrag

Ein Kunde/eine Kundin kommt in ein Modegeschäft, findet dort aber keine passende Hose. Bilden Sie einen Dialog zu diesem Thema zwischen Kunde/Kundin und Verkäufer/-in. Verwenden Sie dabei auch die Wörter aus dem Text bzw. dem Glossar.

Autorin: Nicole Scherschun / Nadine Rednoss

Redaktion: Ingo Pickel

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads