1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lebensart

Ehe für alle: Diese Promis haben sich schon getraut

Der Bundestag hat den Weg für die Ehe für alle in Deutschland frei gemacht. In einigen Ländern dürfen gleichgeschlechtliche Paare längst heiraten. Zehn schwule und lesbische Promi-Paare, die sich "getraut" haben.

Wer hat's erfunden? Dieses Mal waren es nicht die Schweizer. Nein, die Niederländer führten 2001 als erste Nation die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ein. Wenn auch eine Verpartnerung schon in einigen Ländern zugelassen war, stellte die Ehe nun einen weiteren Schritt in Richtung Gleichberechtigung dar.

Mittlerweile dürfen Schwule und Lesben in 18 Staaten der Welt heiraten und haben die gleichen Rechte wie heterosexuelle Ehepaare. Vorreiter sind Staaten in Europa, Nord- und Südamerika. Im asiatischen Taiwan ist die Gesetzgebung gerade ins Rollen gekommen, in Afrika ist nur in Südafrika die Ehe homosexueller Paare gestattet. In vielen Ländern Afrikas und im Nahen Osten werden Homosexuelle noch immer geächtet, in einigen droht ihnen sogar die Todesstrafe. 

In Deutschland wurde an diesem Freitag der Weg für die Ehe für Schwule und Lesben frei gemacht. Mit der Gleichstellung haben gleichgeschlechtliche Paare dann die gleichen Rechte und Pflichten wie Männer und Frauen in der traditionellen Ehe. In Deutschland sind die so genannten eingetragenen Partnerschaften, die zwei Frauen oder zwei Männer seit 2001 eingehen können, zwar schon heute weitgehend der Ehe gleichgestellt, doch erst die Ehe für alle gleicht auch das Adoptionsrecht an und ermöglicht einem homosexuellen Paar, Kinder zu adoptieren. Das ist bislang nicht erlaubt.

Die Redaktion empfiehlt