1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Eglifilet in Sauce Tartare

Das oder der Egli ist nichts anderes als ein Flussbarsch. Der Name ist vor allem in der Schweiz geläufig - und daher stammt auch dieses Rezept.

default

Hotel Beau-Rivage Palace, Lausanne

Hotel Beau-Rivage Palace, Lausanne

Das Beau-Rivage in Lausanne-Ouchy wurde mehrmals zum besten Hotel der Schweiz ausgezeichnet. Es liegt direkt am Genfer See mit traumhaftem Blick auf den Hafen und auf die Alpen. Typisch für die Region sind Fischgerichte - besonders beliebt ist das so genannte Eglifilet.

Olivier Gerber, der "Chef de Cuisine" des Beau-Rivage, hat uns in der Hotelküche gezeigt, wie diese Spezialität gekocht wird.

Eglifilet in Sauce Tartare

Zutaten (für zwei Personen):

Sauce Tartare:

100 g Mayonaise

10 g Kapern

10 g kleine Gurken/Cornichons

1 große Schalotte

1 Bund Schnittlauch

Saft einer Zitrone

Eglifilet:

400 g kleines Eglifilet (Barschfilet)

1 dl Erdnussöl

80 Gr. Butter

50 Gr. Mehl

Zitronensaft

Zubereitung der Sauce Tartare:

Kapern, Cornichons, Schalotten, Schnittlauch hacken, unter die Mayonaise mischen und etwas Zitronensaft zugeben.

Zubereitung des Eglifilet:

Olivier Gerber

Eglifilet, zubereitet von Olivier Gerber

Eglifilet pfeffern und salzen - leicht mit Mehl bestäuben, Erdnussöl in der Pfanne erhitzen (sehr heiß), Fisch in die Pfanne geben. Sobald die Eglifilets angebraten sind 50 g Butter zugeben, zu Ende bräunen lassen, mit Zitronensaft übergießen, nochmal pfeffern und salzen. Auf einem Teller mit frisch gedünstetem Gemüse arrangieren.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

  • Datum 30.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8H7W
  • Datum 30.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8H7W