1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Edmund Stoiber: Sind nicht mehr in der Lage, neue Länder in die EU aufzunehmen

CSU-Vorsitzender im Interview mit DW-RADIO

"Wir sind nicht mehr in der Lage, neue Länder aufzunehmen, sondern wir brauchen jetzt eine Pause. Und was die Türkei angeht, sind wir grundsätzlich der Meinung, dass ein Beitritt falsch und die privilegierte Partnerschaft richtig ist." Das sagte der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident, Edmund Stoiber, in einem Interview mit DW-RADIO. Wer eine stärkere, politische Europäische Union wolle, müsse zu dieser Einstellung kommen. "Auch wenn es unterschiedliche Meinungen gibt zwischen Herrn Karamanlis, Frau Merkel und mir. Das ist etwas ganz Normales", so der CSU-Politiker weiter. Mit Blick auf die neuen Mehrheitsverhältnisse im griechischen Parlament fügte Stoiber hinzu, "vielleicht wird dieses Ergebnis auch das Zypern-Problem ein bisschen schneller zu einer Lösung bringen".

8. März 2004
053/04

Diese Pressemitteilung und mehr auch unter www.dw-world.de/presse