1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Edith Fischnaller: Cap Anamur will Schiff nicht mehr im Mittelmeer einsetzen

Neu gewählte Cap Anamur-Vorsitzende im Interview mit DW-RADIO


Die deutsche Hilfsorganisation Cap Anamur will ihr gleichnamiges Schiff nicht mehr für die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer einsetzen. Das sagte die neu gewählte Vorsitzende des Vereins, Dr. Edith Fischnaller, im Interview mit DW-RADIO. Die gesamte Arbeit für Flüchtlinge an den Küsten vor Nordafrika liege auf Eis und "wird wohl auch nicht mehr aufgenommen". Fischnaller rechnet damit, dass "die Cap Anamur in den kommenden Tagen wieder freigegeben wird und die Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Hilfsorganisation eingestellt werden". Das Schiff solle dann zum Rücktransport von Flüchtlingen nach Sierra Leone eingesetzt werden.


Die Cap Anamur war im Juli nach einer spektakulären Rettungsaktion von Flüchtlingen im Mittelmeer beschlagnahmt worden. Die italienischen Behörden warfen dem Kapitän und dem damaligen Cap Anamur-Vorsitzenden Elias Bierdel Beihilfe zur illegalen Einreise vor und setzten das Schiff fest.

4. Oktober 2004
195/04

  • Datum 05.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5ejb
  • Datum 05.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5ejb