1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EADS-Manager sollen zu Insiderhandel befragt werden

Die französische Polizei wird nach Angaben aus dem Umfeld der Behörden mehrere Vertreter von Europas Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS verhören. Dabei solle es um die Untersuchungen zu möglichen Insidergeschäften an der Börse gehen, hieß es am Dienstag in den Kreisen. Die Behörden untersuchen dabei Aktienverkäufe von EADS-Managern in den Wochen vor der Veröffentlichung der massiven Lieferverzögerungen beim Großraumflieger A380 von der EADS-Tochter Airbus. Die Schwierigkeiten bei dem Prestigeobjekt hatten einen Kurssturz ausgelöst und Airbus im vergangenen Jahr rote Zahlen beschert. Den Kreisen zufolge sollen die Vernehmungen diese Woche stattfinden. Wie viele Manager befragt werden ließ sich zunächst nicht ermitteln. EADS war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

  • Datum 24.04.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AIyK
  • Datum 24.04.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AIyK