1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EADS erwartet ein Drittel weniger Gewinn

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS hat im vergangenen Jahr einen überraschend hohen Gewinn von 1,7 Milliarden Euro erwirtschaftet, rechnet dieses Jahr aber mit einem Einbruch auf 1,2 Milliarden vor Steuern und Zinsen. Grund seien weniger Airbus-Auslieferungen und steigende Entwicklungskosten für den Jumbo-Airbus A380, erklärte EADS am Montag in Amsterdam. Der Konzerngewinn stammte bisher fast komplett vom Flugzeughersteller Airbus, an dem EADS 80 Prozent hält, dessen Ergebnis im vergangenen Jahr aber erstmals zu 100 Prozent in die EADS-Bilanz einfloss. Angesichts der ungewissen Aussichten in der Zivilluftfahrt soll der Umsatz des Rüstungsgeschäfts von sechs auf neun Milliarden Euro im Jahr 2004 gesteigert werden.

  • Datum 18.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/20XD
  • Datum 18.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/20XD