1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

E-Mobilität - Kommt jetzt der Durchbruch?

Mit riesigem Werbeaufwand ruft VW die "e-Mobilitätswochen" in Berlin aus. Nun soll sie endlich beginnen: die Elektroauto-Epoche. 2013 wurden erstmals mehr als 5000 E-Autos in Deutschland zugelassen. Nicht gerade viel bei insgesamt 2,94 Mio. Neuzulassungen. Der in Berlin präsentierte VW E-Golf startet in einen schwierigen Markt.

Video ansehen 04:19

Also setzt VW auf Emotion. Um potentielle Kundschaft anzulocken, gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Konzerten und DJ-Auftritten. Die Kampagne zielt auf junge, zahlungskräftige Städter. Die müssen von dem neuen E-Golf begeistert sein, denn er soll 34.000 Euro kosten, das ist - laut VW-Liste - doppelt soviel wie das Basismodell mit Verbrennungsmotor. Branchenkenner rechnen damit, dass das E-Auto erst mit steigenden Stückzahlen kostengünstiger wird. Und erst bei einer signifikanten Zahl von E-Autos auf den Straßen, wird es ausreichend Ladestationen geben. Bisher sind es rund 3000 in ganz Deutschland. Viel zu wenig, wenn man bedenkt, dass die Akkus nur eine Reichweite von rund 200 Kilometern haben und die Ladedauer zurzeit noch bei mehreren Stunden liegt. Eine Reportage von Frank Drescher