1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Dzurinda bei Schröder

– Erster Arbeitsbesuch eines slowakischen Regierungschefs in Berlin

Bratislava, 19.2.2002, TASR, SITA

TASR, slowakisch, 19.2.2002

Der slowakische Ministerpräsident Mikulas Dzurinda ist in Berlin eingetroffen. Im Mittelpunkt seines eintägigen Arbeitsbesuches in Deutschland stehen Fragen der EU- und NATO-Erweiterung. Nach der Ankunft trifft der slowakische Regierungschef mit Gerhard Schröder im Kanzleramt zusammen. Danach spricht er mit den Vorsitzenden der Bundestagsausschüsse für EU-Angelegenheiten und Verteidigung. Auf dem Programm steht auch ein Treffen mit der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel. Nach den politischen Gesprächen gibt Dzurinda der Tageszeitung "Die Welt" ein Interview. Am Abend hält er an der Humboldt-Universität einen Vortrag zum Thema europäische Verfassung. In dem Vortrag wird er zum ersten Mal im Ausland eine Vision von Europa aus der Sicht der Slowakei präsentieren. (ykk)

SITA, slowakisch, 19.2.2002

(...) Als wichtigste Errungenschaft der westlichen Zivilisation soll er dabei den Schutz der Rechte des einzelnen Bürgers vor der Staatsmacht und als Sicherheitspfeiler für den Schutz der gemeinsamen Werte die Transatlantische Allianz nennen. (...)

Die slowakisch-deutschen Beziehungen haben sich unter der Regierung Dzurinda deutlich intensiviert. Ihren vorläufigen Höhepunkt fanden sie in dem offiziellen Deutschland-Besuch des slowakischen Präsidenten Rudolf Schuster im Oktober 2001.

Deutschland ist der wichtigste Wirtschaftspartner der Slowakischen Republik und gleichzeitig der größte ausländische Investor in der Slowakei. Die direkten Investitionen betrugen Ende September 2001 für das vergangene Jahr 51,895 Milliarden Slowakische Kronen, was einem Anteil von 25,5 Prozent an der slowakischen Wirtschaft entspricht.

In der Slowakei sind insgesamt 286 Firmen mit deutscher Beteiligung tätig. Die wichtigsten unter ihnen sind Volkswagen, Siemens, Fermas, S.I.T., Telecom, und HypoVereins Bank Slovakia. Die Ausfuhren aus der Slowakei nach Deutschland beliefen sich im vergangenen Jahr auf 176,8 Milliarden Slowakische Kronen und die Importe aus Deutschland auf 165,1 Milliarden. (ykk)

  • Datum 19.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rwE
  • Datum 19.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rwE