1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Dzurinda: Anti-NATO-Aktion schädlich für Slowakei

Bratislava, 14.1.2003, RADIO SLOWAKEI, deutsch

Die Petitionsaktion für die Ausschreibung des Referendums über den NATO-Beitritt der Slowakei, die vergangene Woche 38 Persönlichkeiten mit Jan Carnogursky an der Spitze initiierten, stimme laut Premierminister Mikulas Dzurinda mit den national-staatlichen Interessen des Landes nicht überein. In seiner Reaktion sagte er, die Signatare der Petitionsaktion wollen unsere Eingliederung in die NATO vereiteln. Ihre Argumente bezeichnete er als Demagogie und Unaufrichtigkeit. Laut Dzurinda sei die kollektive Verteidigung billiger, als wenn man sie einzeln verwirklichen sollte. Die Petitionsaktion hält er für schädlich für die Slowakei. (fp)

  • Datum 14.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/39wx
  • Datum 14.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/39wx