1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

DW-WORLD wird mobil

Ab sofort bietet DW-WORLD.DE einen Großteil seiner Inhalte auch für mobile Endgeräte optimiert an. Der Dienst ist in den Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Russisch und Chinesisch verfügbar.

default

Mobil und jederzeit umfassend informiert durch DW-WORLD.DE

Mit diesem neuen Service kommt DW-WORLD.DE dem Bedürfnis vieler Nutzer nach, Inhalte auch mobil und PC-unabhängig konsumieren zu können. Dazu der Chefredakteur von DW-WORLD.DE, Guido Baumhauer: "Wir wollen mit diesem neuen Verbreitungsweg weitere Nutzer-Gruppen erreichen und existierende Nutzer noch besser versorgen. Alle können ab sofort auf DW-WORLD.DE-Inhalte auch unterwegs zugreifen."

Die Verbreitung von Inhalten über mobile Endgeräte ist deutlich auf dem Vormarsch. Dies zeigt zum Beispiel eine Studie des westeuropäischen Marktes, durchgeführt vom Marktforschungsunternehmen Forrester: Von 293 Millionen Mobilfunknutzern in Westeuropa im Jahr 2004 besaßen rund 80 Prozent ein Endgerät, das den mobilen Onlinezugang ermöglichte. Insgesamt 38 Millionen Menschen nutzten im Jahr 2004 das mobile Internet mindestens ein Mal pro Monat - Tendenz steigend.

Laut DW-WORLD.DE-Redaktionsleiter Holger Hank ist ein weiterer Aspekt von besonderer Wichtigkeit: "In Schwellen- und Entwicklungsländern etablieren sich mobile Endgeräte immer mehr als wichtige Alternative zu Festnetzanschlüssen. In vielen Ländern ist in absehbarer Zeit nicht mit einer flächendeckenden Versorgung an Festnetzanschlüssen zu rechnen. Auf dem mobilen Weg können wir nun Menschen erreichen, die ansonsten aufgrund fehlender Festnetzanschlüsse langfristig von der DW-WORLD.DE-Nutzung ausgeschlossen wären."

WAP-Handy mit DW-World Deutsch

Ein Handy zeigt das mobile Onlineangebot der Deutschen Welle

Vorerst bietet DW-WORLD.DE zwei unterschiedliche Möglichkeiten des mobilen Zugriffs auf seine Nachrichten, Hintergrundberichte und Services an.

Erstens den direkten Onlinezugriff: Dazu muss eine Datenverbindung aufgebaut werden (zum Beispiel eine GPRS-Verbindung) und die Adresse "http://mobile.dw-world.de/german" in den Browser des mobilen Endgerätes eingegeben werden. Nach kurzer Wartezeit bauen sich die DW-WORLD.DE-Seiten auf. Diese sind für die Displays mobiler Endgeräte optimiert. Nutzer können sich durch das Angebotsspektrum navigieren und die unterschiedlichen Inhalte lesen und betrachten.

Daneben besteht die Möglichkeit der Übertragung von DW-WORLD.DE-Inhalten auf mobile Endgeräte wie zum Beispiel PDAs (Personal Digital Assistants) oder Pocket PCs per so genannter Synchronisation. Dieser Dienst wird in Kooperation mit dem DW-Partner AvantGo betrieben. Dabei werden die DW-WORLD.DE-Inhalte über einen online verbundenen PC in den Speicher des mobilen Gerätes übertragen. Das kann entweder mit einer Kabelverbindung (USB-Kabel) oder drahtlos über Infrarot oder Bluetooth-Technologie geschehen. Anschließend können die abonnierten Inhalte, die in Kanälen einzelner Anbieter gebündelt sind, auf Pocket PCs oder PDAs mobil und kostenlos genutzt werden. Eine Aktualisierung der Inhalte erfolgt bei der nächsten Synchronisation mit dem PC.

PDA mit DW-World Deutsch

Großes Display: DW-WORLD.DE auf einem Pocket PC

Laut Guido Baumhauer ist die Ausweitung auf mobile Plattformen ein logischer Schritt im Rahmen der weiteren Optimierung des DW-WORLD.DE-Angebotes. "Es ist unser Ziel, Nutzer bestmöglich zu versorgen. Nach dem Motto: überall und jederzeit top-aktuell und umfassend informiert." Der Chefredakteur weiter: "Dies ist unser erster Schritt in die mobile Welt. Wir sind stolz auf das inhaltliche Spektrum und vor allem die Sprachvielfalt unseres mobilen Angebots. Darauf werden wir aufbauen."

WWW-Links