1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DW-Weltmusikpreis: Sechste Auflage ausgeschrieben

Internationaler Wettbewerb um beste Hörfunksendung

Die Deutsche Welle (DW) hat den DW-Weltmusikpreis 2002 ausgeschrieben. Wie der deutsche Auslandsrundfunk am 21. Dezember 2001 mitteilte, wird der mit 4.000 Euro dotierte Preis damit zum sechsten Mal verliehen. Teilnehmen können Redaktionen aller Rundfunksender, die in der European Broadcasting Union (EBU) organisiert oder ihr assoziiert sind. Ausgezeichnet wird eine Radio-Sendung, die durch Kreativität, Inhalt und Präsentation besonders geeignet ist, Weltmusik einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Die Sendung muss im Jahr 2001 erstmals ausgestrahlt worden sein. Interessierte Redaktionen müssen sich bis 1. Februar 2002 anmelden. Weitere Informationen unter DW-WORLD.DE.
Die DW hat den Weltmusikpreis 1996 gemeinsam mit der EBU ins Leben gerufen mit dem Ziel, die öffentliche Auseinandersetzung mit Weltmusik zu fördern und ihr zugleich größere Breitenwirkung zu verschaffen. Weltmusik hat im Programm von DW-RADIO mit seinen 30 Sprachen einen festen Platz. Neben Nachrichten und Informationen aus Deutschland und Europa bietet die DW Berichte zu Musikereignissen aus den Kulturkreisen der Hörer. So lädt die DW regelmäßig Künstler in ihre Studios ein und veranstaltet Konzerte.
2001 ging der erste Preis an Radio Telifis Éireann (RTE Radio1) in Dublin (Irland). Der Sender erhielt die Auszeichnung für die Produktion "Pipemaker´s Journey" - das Porträt eines deutschen Dudelsackbauers.
Die Auszeichnung wird - wie schon in den vergangenen Jahren - im Sommer 2002 im Rahmen der "DW-Weltmusiknacht" in Bonn überreicht.


21. Dezember 2001
220/01