1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Volontariat

DW-Volontäre: "Meine Oma, das Regime und ich" ausgezeichnet!

Unsere internationalen Volontäre haben überzeugt: Das persönliche Multimedia-Projekt über ihre Großmütter und deren Erfahrungen mit Diktaturen wurde mit dem CNN Journalist Award ausgezeichnet. Glückwunsch!

Volontärin Carolina Machhaus auf Recherche bei ihrer chilenischen Oma (Foto: DW).

Volontärin Carolina Machhaus auf Recherche bei ihrer chilenischen Oma

Spurensuche bei Verwandten: Für das Multimedia-Projekt, das gemeinsame Meisterstück zu Ausbildungsende, forschten die DW-Volontäre in ihrer eigenen Familiengeschichte. Die Idee: Sechs Großmütter zu portraitieren, die eines gemeinsam haben - sie alle leben oder lebten in Diktaturen. Das Ergebnis "Meine Oma, das Regime und ich" beeindruckte die Jury des CNN Journalist Award 2015. Der Volontärsjahrgang 2012-2014 wurde nun in der Kategorie "Online" mit dem Preis für Nachwuchsjournalisten ausgezeichnet.

Internationale DW-Volontäre (2012-2014) (Foto: DW).

Nominierter Nachwuchs: Internationale DW-Volontäre

Die Recherche führte je zwei Volontäre nach Belarus, Brasilien, Chile, China, Kenia und Deutschland. Die bewegenden Geschichten zeichneten sie in Videoportraits auf und ergänzten sie mit Artikeln, Kommentaren und einem interaktiven Zeitstrahl, der die Erzählungen in Bezug zur Geschichte des Landes setzt.

Der Erfolg des Projekts zeichnete sich schnell ab: Bereits der Post mit dem Video-Trailer wurde mehr als 45.000 Mal auf der Facebook-Seite der DW Akademie angeklickt.

Die Preisverleihung fand in London statt. Der CNN Journalist Award prämiert jährlich herausragende Arbeiten von Nachwuchsjournalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links