1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DW-RADIO: Ukrainisches Programm dehnt Programmangebot aus

Neue Sendezeiten der DW-Programme mit dem Wechsel auf die Sommerzeit

Mit der Umstellung auf die Sommerzeit wird DW-RADIO/Ukrainisch sein Programmangebot auf die gesamte Woche ausdehnen. Ab dem 1. April wird das halbstündige Informationsprogramm in ukrainischer Sprache, das bisher an den Wochentagen Montag bis Freitags ausgestrahlt wurde, auch am Wochenende gesendet werden. Das teilte die Deutsche Welle am 29. März 2002 mit. Die Sendezeit ist täglich zur "Primetime" um 7:30 Uhr Kiewer Zeit. Zum neuen Informationsangebot gehören sowohl Nachrichten, eine Presseschau, eine Zeitfunksendung über deutsche Themen, ein Hintergrundmagazin zur aktuellen Politik, ein Schwerpunktmagazin zu Umweltthemen als auch ein Kulturmagazin.
Die Situation der ukrainischen Medien habe sich in den vergangenen zwei Jahren weiter verschlechtert, sagte Erik Bettermann, Intendant der DW. Unmittelbar vor den ukrainischen Parlamentswahlen habe der Druck auf die Medien des Landes zugenommen. "Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Deutsche Welle ihr ukrainisches Programm erweitert."
Zusammen mit 25 Rebroadcastern konnte sich das Programm von DW-RADIO/Ukrainisch seit Sendebeginn vor zwei Jahren gut auf dem ukrainischen Medienmarkt positionieren. Bereits 1,1 Millionen Ukrainer hören regelmäßig die Programme der DW. DW-RADIO/Ukrainisch ist landesweit über Kurz- und Mittelwelle sowie auf FM-Frequenzen in allen ukrainisch-sprachigen Ballungsräumen des Landes zu empfangen.

DW-RADIO/Arabisch mit neuem Programmkonzept
DW-RADIO/Arabisch präsentiert sich zur Umstellung auf die Sommerzeit mit einem neuen Programmkonzept. Zur Strukturveränderung gehört die Ausweitung des Informationsangebots. Mit der neuen Schwerpunktsetzung, so die kommissarische Leiterin von DW-RADIO/Arabisch Khaula Saleh, würden "die Aufklärung der Menschen und die Förderung gegenseitiger Toleranz" angestrebt. Daher seien als eine Folge des 11. Septembers die 15-minütige Sendung "Dialog der Kulturen" und die Serie "Leben in Deutschland" zusätzlich in das Programm aufgenommen worden.

Alle Veränderungen von Sendezeiten zu den übrigen Fremdsprachenprogrammen können unter
Email: tb@dw-world.de,
Telefon: 0221 / 389 3208, per Fax: 0221 / 389 3220 oder im Internet unter www.DW-World.de
abgefragt werden.

29. März 2002
47/02