1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Studium

DW Mediendialog 2012

Der Arabische Frühling: eine Online-Revolution? Interdisziplinärer Austausch über die Transformation der Medienlandschaft und die Rolle der sozialen Medien.

 
Die Rolle der Medien in Zeiten des Umbruchs ist Thema des Deutsche Welle Mediendialog 2012. Die DW-Akademie lädt gemeinsam mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Fachhochschule Köln am 16. Mai 2012 zum interdisziplinären Austausch nach Bonn ein.

Internationale Wissenschaftler stellen aktuelle Forschungsergebnisse vor. Zur Transformation der Medienlandschaften sprechen unter anderem Dr. Ronald Meinardus, (Friedrich Naumann Stiftung für Freiheit, Kairo/Ägypten) und Dr. Asiem El Difraoui (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin).  Die Rolle der sozialen Medien analysieren unter anderem Prof. Dr. Mohammad Ibrahim Ayish, Medienforscher und Publizist, Oryx Media Services, (Ottawa / Canada) und Omair Anas (Universität Neu-Delhi, Indien) und zu den möglichen Auswirkungen des Arabischen Frühlings referieren unter anderem Prof. Marguerite Moritz (UNESCO Chair, University of Colorado, Boulder, USA) sowie Moisés Garduño García (PhD Kandidat, Universität Madrid, Spanien).

Tagungssprache ist Englisch. Weitere Informationen steht das Programm zum Download bereit. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, registrieren Sie sich bitte über das untenstehende Formular. Die Registrierung ist bis zum 07. Mai 2012 möglich.

Rückfragen bitte an:
Andrea Küppers, DW Akademie, T: +49. 228. 429- 2053
Mona-Maryam Emamzadeh, DW Akademie, T:. +49. 228. 429- 3506
E: mediendialog@dw.de

Downloads