1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DW-Korrespondent in Usbekistan "Journalist des Jahres"

Ehrung für Juri Tschernogaev

Der Korrespondent der Deutschen Welle (DW) Juri Tschernogaev ist in Usbekistan als "Journalist des Jahres" ausgezeichnet worden. Zum ersten Mal in der Geschichte der unabhängigen Republik erhielt ein usbekischer Journalist, der für ausländische Medien arbeitet, diese Auszeichnung. Der Verein usbekischer Künstler und Journalisten ehrte Tschernogaev "für seine aktuelle Berichterstattung über die Lage in der unabhängigen Republik Usbekistan".

Die Auszeichnung wird am 1. September, dem Unanhängigkeitstag Usbekistans, verliehen.
Der 56-jährige Juri Tschernogaev ist Korrespondent der Mittel- und Osteuroparedaktion von DW-RADIO, die täglich auch ein 30-minütiges Programm speziell für Zentralasien produziert. Die aktuelle und unparteiische Berichterstattung Tschernogaevs über den Einsatz der Bundeswehrsoldaten in Usbekistan, den Kampf gegen die Islamisten oder über die ökologischen Probleme in der Republik trugen zum Erfolg dieses DW-Programms bei.

26. August 2002
129/02