1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DW-Diskussion in Brüssel: Deutschland wählt – Was heißt das für Europa?

„#Germany Decides – Europe looks on“: Auf Einladung der DW diskutieren am 6. September in Brüssel Abgeordnete des Europaparlaments aus fünf Ländern in einer TV-Sendung über die Bedeutung der Bundestagswahl für Europa. 

„#Germany Decides – Europe looks on“: Auf Einladung der Deutschen Welle diskutieren am Mittwoch, 6. September, in Brüssel Abgeordnete des Europaparlaments aus fünf Ländern in einer TV-Sendung über die Bedeutung der Bundestagswahl für Europa. Max Hofmann, Leiter des DW-Studios Brüssel, moderiert die Talkrunde im TV-Studio des Europaparlaments.

Zu den Themen der einstündigen Diskussion gehören die Erwartungen der EU-Länder an die nächste Bundesregierung und die Frage: mehr deutsche Führung in der EU oder mehr Zurückhaltung? Soll Berlin lieber sparen oder stärker zu Investitionen ermuntern? Max Hofmann wird seine Gesprächspartner auch nach Ihrer Meinung zur Lösung der Migrationskrise befragen: Was kann Deutschland tun, ohne den Riss zwischen Ost und West zu vertiefen? Und schließlich: Wie soll die politische Spitze künftig mit der Regierung in Polen umgehen? 

An der Diskussion wirken folgende EU-Parlamentarier mit:

  • Dimitrios Papadimoulis, Linkspartei Syriza, Griechenland
  • Tanja Fajon, Sozialdemokraten, Slowenien
  • Philippe Lamberts, Die Grünen, Belgien
  • Kosma Zlotowski, Recht und Gerechtigkeit, Polen
  • Mairead McGuinness, Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Europäische Volkspartei, Irland

Die Debatte wird aufgezeichnet und am gleichen Abend (6. September) um 19 Uhr im englischen TV-Programm der Deutschen Welle ausgestrahlt.