1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DW Akademie startet #speakup!-Dialogtour

Die DW Akademie will mit der neuen Event-Reihe #speakup! auf die wachsende Bedrohung der Meinungsfreiheit aufmerksam machen. Nach der Premiere auf dem Kirchentag ist die nächste Station das Global Media Forum in Bonn.

Mit #speakup! will die DW Akademie über die Bedeutung von Informations-, Medien- und Meinungsfreiheit in einer globalisierten Welt informieren. Denn freie Medien, freier Zugang zu Information und gesellschaftliche Mitsprache weltweit sind für Entwicklung und für Demokratie essenziell. Dafür ist #speakup! in diesem Jahr  in Deutschland als Gast bei verschiedenen Veranstaltungen unterwegs, um mit Bürgerinnen und Bürgern über die Bedeutung von Meinungsfreiheit ins Gespräch zu kommen.

Christian Gramsch, Direktor der DW Akademie, zum Start des Projekts: „Es ist beeindruckend, wie sich Menschen das Recht auf Meinungs- und Informationsfreiheit erkämpfen – ein Menschenrecht, das sechs von sieben Menschen auf der Welt nicht uneingeschränkt wahrnehmen können. Das ist besonders gravierend, denn nur wer sich frei informieren kann, wird seine Lebenschancen verbessern.“ 

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag lädt die DW Akademie  zum Auftakt der neuen Reihe ein: Am #speakup!-Stand (Messe Berlin, Halle 6.2b, I18) können Besucher bis zum 27. Mai interaktive Formate kennenlernen. Ein Simulationsspiel bietet Besuchern die Möglichkeit, sich als Moderator von Internet-Kommentaren  zu versuchen und bei der #speakup!-Fotoaktion ein Zeichen für Meinungsfreiheit setzen. 

Projekt „Campji“ – Nachrichtenportal für Geflüchtete im Libanon

Auf Einladung der DW Akademie kommen Vertreterinnen des Projektpartners aus dem Libanon nach Berlin: Sherry Al-Hayek und Rasha Shukr werden über ihre Arbeit im Beiruter Flüchtlingslager Schatila berichten. Dort hat die DW Akademie seit 2016 Flüchtlinge zu Bürgerjournalisten ausgebildet. Seitdem posten die Reporter täglich exklusive Video-Geschichten über das Leben im Lager auf der Facebook-Community-Seite „Campji“. 

Am Freitag, 26. Mai, um 15 Uhr führen Rasha Shukr und Sherry Al-Hayek mit Besuchern ein Gespräch am #speakup!-Stand zum Thema „Bürgerjournalismus im Kontext von Flucht“. 

Am Samstag, 27. Mai, um 14 Uhr geben Sherry Al-Hayek und Nasir Al-Jezairi bei einem moderierten Gespräch auf der Bühne des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Einblicke in die Medienarbeit mit Geflüchteten. 

Zu den #speakup!-Gästen:

  • Sherry Al-Hayek ist seit 2015 Mitarbeiterin von „Basmeh and Zeitooneh“ („Ein Lächeln und eine Olive“) im Flüchtlingslager Schatila. Die Organisation möchte Perspektiven für junge syrische Flüchtlinge schaffen, unter anderem durch die Ausbildung zu Bürgerjournalisten. Sherry Al-Hayek wurde als Videojournalistin von der DW Akademie ausgebildet. Zuvor arbeitete sie bereits als freie Journalistin und Grafikdesignerin. 
  • Rasha Shukr arbeitet seit 2016 bei der NGO „Basmeh and Zeitooneh“ als Regionalmangerin für Beirut und das Libanon-Gebirge. Sie betreut unter anderem zwei palästinensische Flüchtlingscamps und ist überzeugt: „Flüchtlinge verdienen ein würdevolles Leben.“ Vor „Basmeh and Zeitooneh“ arbeitete sie in lokalen und internationalen Organisationen. 
  • Nasir Al-Jezairi ist im Nahen Osten und in Europa aufgewachsen, studierte und arbeitete in Bagdad, Beirut, Moskau, London und Berlin. Seit 20 Jahren arbeitet Al-Jezairi als Film- und TV-Regisseur und als unabhängiger Produzent. Seit fünf Jahren engagiert er sich für die Ausbildung junger Journalisten in der arabischen Welt und arbeitet als Projektmanager für die DW Akademie.


Die Projektpartner stehen für Interviews zur Verfügung.
Als strategischer Partner der DW Akademie fördert das BMZ dieses Projekt. Weitere Informationen finden Sie auf: www.dw.com/speakup

Kontakt:
Deutsche Welle
Christoph Jumpelt
Leiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher
T  +49.228.429-2041
christoph.jumpelt@dw.com

WWW-Links

Audio und Video zum Thema