1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

DW Akademie: Media Dialogue zu Pakistan

Die Entwicklung der Medien in Pakistan ist Thema des DW Media Dialogue 2013, zu dem die DW Akademie am Mittwoch, 29. Mai, gemeinsam mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Uni Bonn ins Funkhaus einlädt.

DW Akademie Mediedialogue 2012. The Arab World.The relationship between the media system and the political system pre- and post-Arab Spring. Dr. Hamza Saad Mohamed, Assistant Professor of University of Sharjah | United Arab Emirates. Foto: DW/Per Henriksen 16.05.2012 xDW2_0798.jpg

DW Akademie Mediedialog 2012 Arabische Welt Hamza Saad Mohamed

Die Situation der Medien in Pakistan ist äußerst heterogen: Einerseits gibt es eine Fülle an Sendern, andererseits beklagen Medienschaffende und Wissenschaftler einen Mangel an unabhängigen Informationsangeboten. Pakistan gehört zu den gefährlichsten Ländern für Journalisten weltweit.

Unter den Referenten des wissenschaftlichen Symposiums in Bonn sind Prof. Muhammad Ali (Forman Christian College, Lahore, Pakistan), Prof. Iyotika Ramaprasad (Knight Center for International Media, University of Miami, Coral Gables, USA) und Dr. Liane Tessa Rothenberger (Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft, Technische Universität Ilmenau).

Thematisiert werden die vermeintliche Öffnung des Medienmarkts, das Phänomen der Selbstzensur und der Status der Pressefreiheit in Pakistan.

Die Tagungssprache ist Englisch. Wenn Sie teilnehmen möchten, registrieren Sie sich bitte über dieses Formular. Die Anmeldung ist bis 26. Mai möglich.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Downloads

default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com