1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medienentwicklung

DW Akademie in Pakistan

In Pakistan besteht grundsätzlich eine hohe Meinungs- und Medienvielfalt. So werden über Rundfunkanstalten, Zeitungen und Online-Angebote der großen privaten Medienhäuser kontroverse Debatten in der Öffentlichkeit geführt. Einige Themen bleiben dabei aber meist ausgespart. Für Medienschaffende im Westen und Nordwesten Pakistans ist eine unabhängige Berichterstattung besonders schwierig. Die Journalisten dort sind oft nicht ausreichend ausgebildet sowie erheblichen Gefahrensituationen und Drohungen von verschiedenen Seiten ausgesetzt. Zwar gibt es in den Provinzen Journalistenverbände und -organisationen, die sich für Medienschaffende einsetzen. Jedoch fehlt es an notwendigen Kapazitäten, um eine adäquate Weiterbildung von Journalisten zu gewährleisten. Der Bevölkerung in diesen Gebieten stehen daher wenige ausgewogene Informationen zur Verfügung, besonders zu lokalen Themen.

Unser Engagement
Die DW Akademie hat die Universität Peschawar dabei unterstützt, ein Traumazentrum für Krisenreporter zu gründen, das betroffenen Journalisten psychologische Hilfe anbietet. Außerdem bietet das Zentrum präventive Beratung für Medienhäuser und Journalisten an. Die DW Akademie unterstützt zudem Universitäten in Krisenprovinzen, Lehreinheiten zu den Bereichen konfliktsensibler Journalismus, digitale und physische Sicherheit, Traumaprävention sowie Medienethik zu entwickeln. Weitere Projekte der DW Akademie zielen auf die Vernetzung kleiner Radiosender in ländlichen Gebieten, die dabei unterstützt werden, regelmäßige Informationssendungen in ihrem Programm zu verankern. Zudem unterstützt die DW Akademie einen Journalistenverband beim Aufbau von Beratungsangeboten für Inhouse Trainings, Organisationsentwicklung und ethischen Standards.

Mittelgeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Auswärtiges Amt (AA)

Ländermanagerin: Karin Schädler

Einsatzorte: Islamabad, Peschawar, Lahore, Karachi

Partner vor Ort: Center for Research and Security Studies , Media House Islamabad, Radio Power 99 (Radio News Network), Tribal News Network (TNN), Universität Peschawar, Council of Pakistan Newspaper Editors (CPNE)

Schwerpunkte: Qualifizierung, Professionalität und wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Mediensektors, Gesellschaftliche Teilhabe, Mitsprache benachteiligter Bevölkerungsgruppen, (lokale) partizipative Medienangebote und Bürgermedien, Journalismusausbildung/Curriculaentwicklung, Konflikt und Medien/konfliktsensitive Berichterstattung, Sicherheit von Medienschaffenden, Professionalität und Netzwerke im Journalismus

Die Redaktion empfiehlt

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.