1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medienentwicklung

DW Akademie im Jemen

Seit 2014 versinkt der Jemen in Kriegswirren. Die Bombardements der von Saudi-Arabien geführten Allianz gegen die herrschende Huthi-Bewegung treffen besonders Zivilisten. Bis zu 10.000 Menschen wurden getötet, Millionen sind im Land auf der Flucht, die Cholera greift um sich. Nach UN-Angaben brauchen Dreiviertel der Bevölkerung humanitäre Hilfe. Die Medien sind Teil des Konflikts. Die staatlichen Medien, heute fest in Hand der Huthis, propagieren die Meinung der Regierung; viele private wurden bedroht, geplündert und geschlossen. Die wenigen verbliebenen Medien im Südjemen müssen in ihrer Berichterstattung darauf Rücksicht nehmen, wer am Ort das Sagen hat - Al-Qaida, der Islamische Staat oder auch die Regierung Hadi, die sich hierher geflüchtet hat. So sind die Journalisten weiterhin Akteure des Konflikts und arbeiten eher gegeneinander, statt sich auf der Grundlage journalistischer Ethik für die Interessen aller jemenitischen Bürger einzusetzen.

Unser Engagement
Wegen der prekären Sicherheitslage kann die DW Akademie aktuell nicht im Jemen arbeiten. 2014/2015 brachte sie jemenitische Journalisten unterschiedlicher Medien und politischer Affinität in Jordanien zusammen, um Dialog und eine konfliktsensible Berichterstattung zu fördern. Zuvor hatte die DW Akademie das Medienhaus Yemen Times unter anderem bei Aufbau und Entwicklung des bürgernahen "Radio Yemen Times" in Sanaa unterstützt und das Redaktionsteam von "Radio Lana“ in den südlichen Provinzen Aden, Abyan und Lahj in Lokaljournalismus und konfliktsensibler Berichterstattung trainiert.

Mittelgeber: Auswärtiges Amt (AA)

Projektmanagerin: Antje Bauer

Einsatzorte: Amman

Partner vor Ort: Yemen Times (Jusoor Media Company)

Schwerpunkt: Konfliktsensible Berichterstattung

Die Redaktion empfiehlt

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.