1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Newsletter

DW-AKADEMIE | Global Media Forum 2010

Unter dem Titel „The heat is on“ tagt zwischen dem 21. und 23. Juni das Global Media Forum der Deutschen Welle in Bonn. Die DW-AKADEMIE beteiligt sich mit zwei Panels zum Thema Klimawandel und Qualitätsjournalismus.

default

Wie lässt sich die komplizierte Klimaforschung einfach vermitteln? Wie können junge Medienmacher mit Eigeninteressen von Wissenschaftlern und PR-Profis beim Thema Klimawandel umgehen? Und: sollten Journalisten bei der Berichterstattung über den Klimawandel Partei ergreifen oder ihre Neutralität wahren?

Antworten auf diese Fragen, versuchen zwei Diskussionsrunden der DW-AKADEMIE während des diesjährigen Global Media Forums zu geben. Am 21. Juni wird ab 14 Uhr das Panel „Wie die Öffentlichkeit, die Wissenschaft und die Medien den Klimawandel verstehen“ stattfinden. Auf dem Podium sitzen neben Moderator Patrick Leusch (DW-AKADEMIE, Leiter Projektentwicklung) John Hay (UN-Klimasekretariat), Hans-Peter Peters (Forschungszentrum Jüllich) und Jürgen Kropp (Institut für Klimaforschung, Potsdam). Außerdem beteiligen sich die Journalistin Ulrike Wolpers und die Medienwissenschaftlerin Saskia-Valeska Bruckner an der Diskussion.

Die Studenten des neuen Studiengangs International Media Studies, der von der DW-AKADEMIE gemeinsam mit der Universität Bonn und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg angeboten wird, werden außerdem Beiträge aus ihren Praxisprojekten zum Thema Klimawandel präsentieren.

Am 23. Juni beginnt um 11.30 Uhr das zweite Panel der DW-AKADEMIE: „Klimawandel – ein weiteres heißes Eisen für die journalistische Ausbildung?“
Über dieses Thema werden die Journalisten Markus Lehmkuhl, Steve Zwick und Jan Lublinski mit Mike Shanahan (Pressesprecher des International Institute for Environment and Development) und Helmut Osang, (DW-AKADEMIE, Bereichsleiter Asien) diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von Jochen Walter, Projektmanager in der DW-AKADEMIE.

Das Global Media Forum 2010 unter dem Titel „The heat is on“ wird sich insbesondere mit der Frage beschäftigen, welche Rolle den Medien zukommt, um das Bewusstsein für das komplexe Thema Klimawandel zu schärfen. In über 40 Workshops, Plenarveranstaltungen und Panels werden rund 1.000 Teilnehmer aus aller Welt interdisziplinär zusammenkommen und diskutieren.

WWW-Links