1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Über uns

DW Akademie auf der Berlinale

Vom 9. bis 19. Februar 2012 finden in Berlin die internationalen Filmfestspiele statt. Die DW Akademie ist auf der Berlinale mit verschiedenen Veranstaltungen und Workshops vertreten.


Entwicklungspolitischer Filmpreis CINEMA Fairbindet

01.2012 DW Akademie Cinema fairbindet Logo

Entwicklungspolitischer Sonderpreis des BMZ

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vergibt auf der diesjährigen Berlinale zum zweiten Mal den Sonderpreis CINEMA fairbindet. Dima Tarhini, Moderatorin bei DW-TV Arabia, gehört zu der internationalen Jury. Die Deutsche Welle ist Medienpartner des Events und die DW Akademie unterstützt das BMZ bei der Durchführung der Preisverleihung.
Mit dem Sonderpreis CINEMA fairbindet zeichnet das BMZ einen Film aus, der auf herausragende Weise zum Dialog über Themen wie Klimawandel, Migration, Ausbildung, Auswirkungen von Kriegen, Menschenrechtsverletzungen oder Umweltzerstörung beiträgt. Die Nominierung der Filme erfolgt in enger Abstimmung mit der Leitung der Internationalen Filmfestspiele Berlin.
Nominiert werden bis zu zehn Filme, die in verschiedenen Sektionen während der Berlinale zu sehen sein werden. Die Preisverleihung durch Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel findet am Sonntag, den 19.02.2012 um 12 Uhr im Sony Center am Potsdamer Platz statt.


Film Festival und Event Management: Workshop während der Berlinale

02.2012 DW Akademie Workshop Film Festival Event Management

Erleben die Berlinale hautnah: Teilnehmer des Workshops "Film Festival & Event Management"

Im Februar 2012 führt die DW Akademie in Zusammenarbeit mit der Berlinale Festspielleitung zum neunten Mal das Training "Film Festival und Event Management" durch. Es richtet sich an internationale Manager und Organisatoren von Filmfestivals. Dieses Jahr sind insgesamt zwölf Teilnehmer aus Afrika, Asien und erstmalig aus Lateinamerika vertreten. Einen Monat lang diskutieren sie Strategien der Festivalvermarktung und verbessern ihre Kompetenzen in Bezug auf Finanzierung, Organisation und Filmauswahl. Neben der Arbeit mit Trainern der DW Akademie haben die Teilnehmer während der Berlinale die Gelegenheit, Einblicke in den laufenden Festivalbetrieb zu erhalten, Sektionsleiter kennenzulernen und Kontakte in der Filmbranche zu knüpfen.


WCF Factories: Förderung und Professionalisierung von Filmschaffenden
Im vergangenen Jahr hat die DW Akademie mit den World Cinema Fund Factories afrikanische Filmemacher in Burundi und Burkina Faso bei der Produktion von Spielfilmen unterstützt. Die World Cinema Fund Factories sind ein gemeinsames Projekt von DW Akademie und World Cinema Fund (WCF), einer Initiative der Berlinale zur internationalen Filmförderung. DW Akademie Trainerteams unterstützen dabei Filmteams bei laufenden Spielfilmproduktionen in der Vorproduktion, Produktion oder Postproduktion. Die Filmschaffenden selbst wählen den Bereich aus, in dem das Training durchgeführt wird. So wird genau da unterstützt, wo der Bedarf am dringendsten ist.


Talent Campus: Volontäre berichten von der Berlinale

DW Akademie Talent Campus

DW Akademie Talent Campus

Der Berlinale Talent Campus ist eine Kreativwerkstatt für junge Filmschaffende aus aller Welt, die während der Filmfestspiele in Berlin stattfindet. Über 350 Nachwuchstalente aus den Bereichen Schauspiel, Regie, Produktion, Design, Drehbuch, Ton, Schnitt und Distribution nehmen dieses Jahr teil und besuchen sechs Tage lang Workshops und Vorlesungen von Experten. Sie realisieren eigene Filmprojekte und haben die Gelegenheit, internationale Kontakte zu knüpfen.

Volontäre der DW Akademie begleiten den Talent Campus als "Making-Of"-Team mit auszubildenden Mediengestaltern Bild & Ton der DW. Für die Dauer des Campus (11.-16.02.2012) blicken sie hinter die Kulissen der Workshops, führen Interviews mit Profis und Filmnachwuchs und stellen die Beiträge im Internet auf einem Blog bereit. Für die Abschlussveranstaltung produzieren sie einen Film mit den Highlights der Workshops.

WWW-Links

Downloads