DW öffnet „Schatzkammer Berlin“ ihrem weltweiten Publikum  | Pressemitteilungen | DW | 15.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DW öffnet „Schatzkammer Berlin“ ihrem weltweiten Publikum 

„Schatzkammer Berlin – Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ hatte am 15. Mai Kino-Premiere in Berlin. Die DW wird den Dokumentarfilm weltweit ausstrahlen. In den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch und Spanisch.

Die Deutsche Welle strahlt den Dokumentarfilm „Schatzkammer Berlin – Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ weltweit aus. Der deutsche Auslandssender, auf dessen Initiative das umfangreiche Projekt zurückgeht, zeigt den Film im Frühjahr 2019 – und begleitet die Ausstrahlung auf dw.com und in den Sozialen Medien. Zunächst ist der Film ab 17. Mai 2018 deutschlandweit in zahlreichen Kinos zu sehen.

Berlin hat eine einzigartige Schatzkammer: die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, eine der fünf großen Universalsammlungen der Welt. Zu ihr gehören 19 Museen mit über fünf Millionen Objekten, die größte Universalbibliothek Deutschlands und herausragende Archive und Forschungsinstitute, die von der Steinzeit bis zur zeitgenössischen Kunst alle Sparten der kulturellen Überlieferung umfassen. 

Die Berliner Museen suchen auch nach Antworten auf große Fragen der Menschheit: Wie können wir die Welt und ihre Ressourcen erschließen und doch im Einklang mit ihr leben? Wie gehen wir verantwortungsvoll mit der eigenen Geschichte um? Und wie können wir mit Hilfe unseres reichen kulturellen Erbes die Wirklichkeit besser verstehen und gestalten? 

Regisseur Dag Freyer enthüllt Geheimnisse spektakulärer Kunstobjekte, zeigt die Arbeit der Museumsmacher, begleitet Archäologen nach China und reist mit einem Kurator nach Kamerun. Die Berliner Museen offenbaren sich so nicht nur als Tempel der Schönheit und hochmoderne Forschungszentren, sondern auch als Hort zahlloser spannender Geschichten.

„Schatzkammer Berlin“ ist ab 17. Mai 2018 deutschlandweit in zahlreichen Kinos zu sehen.

Weltweit für Toleranz und Kulturdialog 

Den Dialog der Kulturen fördern, die Freiheit der Kunst stärken, Menschen miteinander in Verbindung bringen – und zum besseren Verständnis zwischen Kulturen und Völkern beitragen: Mit ihren Programmangeboten in 30 Sprachen verbindet die Deutsche Welle (DW) täglich Menschen in aller Welt, über Sprachgrenzen hinweg. 

Rolf Rische (DW)

Rolf Rische

Rolf Rische, Kulturchef und Leiter des deutschen TV-Programms der Deutschen Welle: „Kultur genießt einen hohen Stellenwert im DW-Angebot, denn sie ist ein Schlüssel zum Verständnis der Menschen und ihrer Lebenswirklichkeit in Deutschland und Europa. Kultur offenbart, was Menschen prägt und geprägt hat. Die DW zeigt unser Land in all seinen Facetten – als europäisch gewachsene Kulturnation“, so Rische, der für „Schatzkammer Berlin“ auf Seiten der DW redaktionell die Federführung hat. 

Die DW wird die weltweite Ausstrahlung des aufwändigen Dokumentarfilms mit einem Online-Special und einer Webvideo-Reihe auf Social-Media-Kanälen begleiten.

Partnersender rund um den Globus übernehmen Dokumentationen und Features der DW und strahlen sie in ihren TV-Programmen aus.

„Schatzkammer Berlin“ ist eine Koproduktion von Sounding Images mit Berlin Producers, Deutsche Welle und dem rbb in Zusammenarbeit mit Arte, gefördert vom Auswärtigen Amt und dem Deutschen Filmförderfonds der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien. Der Film ist im Kino-Verleih der Edition Salzgeber.

Schatzkammer Berlin – Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Ein Film von Dag Freyer
DE 2018, 87 Minuten

Buch und Regie: Dag Freyer
Produzent: Stefan Pannen
Redaktion Deutsche Welle: Rolf Rische, Christian Berger
Redaktion rbb: Søren Schumann, Dagmar Mielke

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema