1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Durch Tabubruch zum Erfolg

Es geht um Liebe, Intimität und Gleichberechtigung. Von Saudi-Arabien bis Marokko: Jeden Abend sehen Millionen von Menschen die türkische TV-Seifenoper "Noor". Hier werden viele gesellschaftliche Tabus zum Thema.

Ein großes Foto von einem Männergesicht auf einem Tisch, zwei Hände voll bunter Farbe halten es fest

Er verzaubert als Mohannad die Frauen: der türkische Schauspieler Kivanc Tatlitug

Kivanc Tatlitug ist groß und gut aussehend. Der 24-Jährige spielt Mohannad in der türkischen Fernsehserie "Noor" (Arabisch für: Licht) und verzaubert täglich Millionen weiblicher TV-Zuschauer von Saudi-Arabien bis Marokko. Eine Magie, die angeblich schon einige Ehemänner dazu brachte die Scheidung einzureichen.

Für viele Zuschauerinnen ist Mohannad ein männliches Ideal, denn er unterstützt seine Ehefrau Noor in ihrem Beruf, zeigt viel Verständnis und ist sehr liebevoll. Dieses Verhalten kam in arabischen TV-Produktionen bisher nicht vor und sorgte deshalb auch für große Aufregung. "Teuflisch und unmoralisch", nannte der Großmufti Saudi-Arabiens die Fernsehserie und forderte die TV-Sender auf, diesen "Angriff auf Gott" sofort einzustellen.

Dabei ging es nicht nur um das liberale Bild von Mann und Frau. Die Seifenoper bricht nämlich auch noch andere soziale Tabus konservativ-muslimischer Gesellschaften. Mohannad hat bereits ein Kind aus einer Beziehung vor der Heirat mit Noor, und eine Frau in der Serie lässt sogar eine Abtreibung vornehmen.

"Viele Mädchen werden schwanger und treiben ab, aber man spricht nicht darüber", sagt die syrische Schauspielerin Laura Abu Sa'ad, die der weiblichen Hauptfigur "Noor" ihre arabische Stimme gab. "Wenn man diese Dinge nun im TV sieht, bedeutet das für viele eine Befreiung." Für Laura Abu Sa'ad ist der Erfolg der Serie ein Zeichen dafür, "dass die arabischen Muslime einem moderaten Islam und nicht den Extremisten folgen wollen".

Glossar

Tabu, das – ein Thema, über das nicht gesprochen werden darf

Tabubruch, der – wenn über etwas gesprochen wird, das bisher ein Tabu war

Intimität, die – die enge persönliche Beziehung von zwei Menschen

Seifenoper, die – eine tägliche Fernsehserie, in der es vor allem um Liebe und Beziehungen geht

jemanden/etwas spielen – in einem Theaterstück oder Film eine Person darstellen

jemanden verzaubern – hier: jemanden dazu bringen, dass er jemanden sehr bewundert

Magie, die – hier: eine starke Wirkung auf jemanden, die schwer zu erklären ist

die Scheidung einreichen – die Scheidung offiziell beantragen

Ideal, das – das perfekte gedankliche Bild, wie etwas/jemand sein soll

teuflisch – besonders schlimm; sehr böse

Großmufti, der – der oberste Berater eines Landes bei Fragen zum islamischen Recht

etwas einstellen – etwas sofort beenden; aufhören

liberal – so, dass man die Freiheiten der Menschen möglichst wenig einschränken will

konservativ-muslimisch – nicht liberal-islamisch; so, dass man an alten islamischen Werten und Traditionen stark festhält

eine Abtreibung vornehmen lassen – eine Schwangerschaft vor der Geburt des Kindes durch eine/n Ärztin/Arzt beenden lassen

Befreiung, die – hier: wenn jemand in seinem Denken und Handeln frei gemacht wird dadurch, dass ein Tabu gebrochen wird

moderat – hier: liberal

Extremist/in, der/die – jemand, dessen politische oder religiöse Ansichten sich sehr stark von denen der Mehrheit einer Gesellschaft unterscheiden

Fragen zum Text

1. Viele Zuschauerinnen finden, dass Mohannad …

a) so ist, wie ein Mann nicht sein soll.

b) genauso ist wie alle anderen Männer.

c) der perfekte Mann ist.

2. "So etwas ist bisher nicht vorgekommen." Wie lautet der Satz im Konjunktiv II?

a) So etwas war bisher nicht vorgekommen.

b) So etwas wäre bisher nicht vorgekommen.

c) So etwas kam bisher nicht vor.

3. Die Seifenoper sorgt für Aufregung, weil …

a) sie liberale Ansichten vertritt.

b) sie alte Werte pflegt.

c) sie nicht moderat ist.

4. Setzen Sie folgenden Satz ins Perfekt: "Viele Mädchen treiben ab."

a) Viele Mädchen wurden abgetrieben.

b) Viele Mädchen haben abgetrieben.

c) Viele Mädchen wollten abtreiben.

5. Weil "Noor" über Themen spricht, die bisher tabu waren, fühlen sich viele Zuschauer …

a) befreit.

b) männlich.

c) türkisch.

Arbeitsauftrag

Wie sieht Ihrer Meinung nach eine perfekte Ehe aus? Verfassen Sie einen Text zum Thema von ungefähr einer halben DinA4-Seite Länge!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads