1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Dunkelrot statt Magenta

Die Deutsche Telekom hat zum Jahresbeginn deutliche Verluste hinnehmen müssen. Wie das Unternehmen mitteilte, belief sich das Minus in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf 1,8 Milliarden Euro. Im Vorjahresquartal hatte die Telekom noch einen Verlust von knapp 360 Millionen Euro ausgewiesen. Grund für die schlechten Quartalszahlen sind nach Unternehmensangaben hohe Abschreibungen auf Zukäufe im Ausland.

Der Umsatz der Telekom stieg gleichzeitig im ersten Quartal dieses Jahres um 15 Prozent auf fast 13 Milliarden Euro. Telekom-Chef Ron Sommer zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass das operative Ergebnis nach Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Gesamtjahr zweistellig wachsen werde.